Polizeichef von Guairá vermutet Deutschstämmigen hinter seiner Absetzung

Villarrica: Der Polizeichef der Provinz Guairá, Kommissar Juan Almada wurde am heutigen Morgen überraschend von seinem Posten enthoben. Als Nachfolger wurde Kommissar José de los Santos Garcete designiert. Almada vermutet dass seine Entlassung mit einer Meinungsverschiedenheit mit dem in der Zone mächtigen Klaus Escher zu tun hat, der kürzlich Probleme wegen seiner Sojaanpflanzung in der Zone Kaguare’i, Distrikt Independencia, bekam.

„Ich glaube dass dieser Mann einen Draht zum Innenminister oder zum Präsidenten hat. Ich weiß es nicht jedoch bedrohte er mich, weil ich ihn nicht beschützen wurde geplanten Pestizid Sprühaktionen. Ich nehme an, dass er an meinem Stuhl gesägt hat“, sagte Almada.

„Es geht erbost aus dem Amt welches er wie sein Haus betrachtete. „Dieser Klaus Escher hat bestimmt auf anderer Ebene direkt beim Innenminister oder beim Präsidenten meinen Kopf gefordert. Auf einen anderen Punkt kommt Almada nicht wenn er an die jüngere Vergangenheit zurückdenkt.

„Wir haben Tag und Nacht gearbeitet und die Sicherheit in der Provinz erhöht. Nur aus dem Mund von Escher kamen Drohungen. Ich verlasse das Amt unwillig und erbost. Nachdem ein Kollege aus Asunción meinen Posten übernimmt kehre ich als gehorsamer Uniformierter zurück nach Asunción. Ich glaube man gibt mir einen Posten mit weniger Verantwortung aber das zählt nicht, ich werde weiterhin ehrenhaft meinen Job machen“, fügte er hinzu.

(Wochenblatt / Radio 970 AM)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Polizeichef von Guairá vermutet Deutschstämmigen hinter seiner Absetzung

  1. Tja, Kommissar Juan Almada, hättest du beachtet das der Staat eine Exekutive hat um vom Staat gegebene Gesetze durchzusetzen, die Polizei z.Bsp., DANN würdest du jetzt nicht jammern! Klaus Escher hat dir kein Geld in den „Arsch geschoben“ als du Geld wolltest damit die Polizei das Gesetz durchsetzt! DAS hat dir den Posten gekostet !

  2. Was für ein Quatschkopf! Hätte er seinen Job richtig gemacht und den Recht genüge getan würden die erlassenen Haftbefehle vollstreckt sein. So wahren sie nicht das Papier wert auf dem sie geschrieben waren.Man sollte sich nicht einschüchtern lassen wenn man Polizist oder Soldat ist dann hat meinen seinen Beruf verfehlt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.