Priorität Paraguays ist es die Mercosur-EU Vereinbarung voranzutreiben, versichert Lara Castro

Berlin: Der paraguayische Kanzler Jorge Lara Castro versicherte am Ende der Deutschlandreise, dass die Priorität Paraguays in ihrer turnusmäßigen Präsidentschaft über den Mercosur, die Beschleunigung der gemeinsame Vereinbarung mit der Europäischen Union ist.

In einem Treffen mit dem Staatssekretär des Auswärtigen Amts Dr. Wolf-Ruthard Born und dem Abteilungsleiter des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Harald Klein, wurden Themen wie dieses gestern besprochen.

Lara Castro, der Fernando Lugo auf seiner Europatour begleitet, besprach außerdem die bestehenden bilateralen Beziehungen und wie man sie ausweiten könnte, informierte das Kanzleramt.

Bei dieser Gelegenheit zeigten die deutschen Politiker die Bereitschaft weiter kooperierend zu wirken in den Bereichen, die bis jetzt unterstützt wurden, sagt das Kommuniqué.

Lugo und sein Komitee reisten mittlerweile weiter nach Paris von wo die Reise nach Brüssel geht, in den Hauptsitz der Europäischen Union. Bei einem Treffen vor Ort soll ein Fortschritt bei der Vereinbarung für freien Handel zwischen den beiden Regionen erzielt werden.

(Wochenblatt / Prensa Latina)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.