Proteste verstärken sich

Asunción: Am heutigen Mittwoch verstärken sich die Proteste der Campesinos in der Innenstadt. Die Demonstranten sperren Straßen und Kreuzungen, verbrennen Matratzen und fordern die Polizei auf nicht feige zu sein.

Nachdem zu Wochenbeginn die Proteste wegen dem dem Beginn des zweiten Schulhalbjahres abgeschwächt stattfanden, gehen heute die Campesinos wieder mit voller Kraft vor. Die Ankündigung der Regierung stieß auf taube Ohren weil kein Schuldenerlass verkündet wurde.

Personen, die ohne Auto im Zentrum unterwegs sind, werden keine Probleme haben, dahin zu kommen wo sie wollen. Wer jedoch mit dem Auto unterwegs ist, sollte das Zentrum der Hauptstadt meiden. Mit dem Verbrennen von Matratzen versuchen die Campesinos zu verdeutlichen, dass eine Lösung dringend ist. Die Polizei wird in dem Masse gegen die Sperrungen vorgehen, die von der Kommandantur angeordnet werden. Sobald Gesetzesverstösse registriert werden, ist davon auszugehen, dass die Uniformierten eingreifen. Derweil fordern die Demonstranten die Polizisten auf, nicht zurückhaltend zu sein, was auf eine gewollte Auseinandersetzung abzielt.

Am morgigen Donnerstag wird Dank Fernando Lugo über ein Gesetzesprojekt zum Schuldenerlass im Senat beraten. Da der Cartes Flügel keine Zustimmung gibt, ist noch nicht sicher, inwiefern die Stimmen ausreichen werden, um die Campesinos zu beruhigen.

Wochenblatt / Hoy / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.