Radtour durch das Wasserkraftwerk Itaipú aktiviert

Hernandarias: Eine 19 Kilometer lange Radtour mit gepflasterten Abschnitten, Erdwegen und auch Abschnitten durch Wald ist das neue und attraktive Angebot des binationalen Wasserkraftwerks Itaipú für alle Besucher.

Itaipú auf brasilianischer Seite bietet eine andere Möglichkeit, das Werk mit dem Fahrrad zu besuchen. Bürger aus Brasilien als auch aus Paraguay, die in der Nähe des Wasserkraftwerks ihren Wohnsitz haben, zahlen dafür nichts, während für Touristen aus anderen Zonen Kosten von umgerechnet 50.000 Guaranies anfallen.

Die Aktivität namens Itaipy by Bike wurde am vergangenen Wochenende aktiviert und es gibt keine Plätze mehr für diesen Monat Mai, da sich über einen Link bereits so viele Besucher für die touristischen Aktivität angemeldet haben. Dies geht aus den Angaben der Presseabteilung des Wasserkraftwerks in Brasilien hervor.

Der Radweg ist 19 Kilometer lang und wird in ungefähr anderthalb Stunden mit 4 Haltepunkten zurückgelegt. Es gibt gepflasterte Abschnitte und Erdwege. Aufgrund der damit verbundenen Schwierigkeiten wird empfohlen nur Fahrräder vom Typ Mountainbike zu verwenden.

Itaipú berichtete auch, dass ein Krankenwagen für Notfälle und ein Fahrzeug für die Reparatur von Fahrrädern zur Verfügung steht.

Alle Teilnehmer müssen während der Tour zusätzlich zur Empfehlung der Verwendung von Sonnenschutzmitteln und Wasser zur Flüssigkeitszufuhr Helme und Masken tragen.

Hinzu kommt die Kontrolle der Einhaltung der Gesundheitsprotokolle aufgrund der Covid-19-Pandemie.

Die Einwohner von Ciudad del Este, Hernandarias, Minga Guazu und Presidente Franco haben freien Eintritt sowie aus 14 Gemeinden im Bundesstaat Paraná neben dem Wasserkraftwerk Itaipú.

Anmeldungen für Interessenten erfolgen unter dem Link https://bit.ly/itaipubybikelindeiros, wo man ein Formular ausfüllen muss.

Touristen aus anderen Städten müssen 42 Reais zahlen, was etwa 50.000 Guaranies entspricht, zusätzlich zur Registrierung auf der Website www.turismoitaipu.com.br. Zudem haben sie die Möglichkeit, ein Fahrrad im Besucherempfangszentrum von Itaipú in Foz de Yguazú zu mieten.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.