Rassismus führt zum Tod eines jungen Mannes

Asunción: Der Rechtsanwalt der paraguayischen Eltern eines jungen Mannes, der von Rugbyspielern mit äußerst brutaler Gewalt ermordet wurde, beschrieb das Verbrechen als beispiellos. Als Motiv führte er Rassismus an.

In Kontakt mit dem Radiosender Monumental 1080 AM sprach der Anwalt Fernando Burlando, der den Fall des 18-Jährigen, der von mindestens 10 Rugbyspielern in einer Kegelbahn getötet wurde, aufgreift, von einem als Mord und Rassismus eingestuften Ereignis.

Fernando Baéz Sosa, 18, ein Kind von paraguayischen Eltern, starb an den Folgen der extremen Gewalt gegen diejenigen, die nun beschuldigt werden, ihn umgebracht zu haben. Die schreckliche Tat ereignete sich in der argentinischen Stadt Villa Gesell.

Der Anwalt beschrieb den jungen Mann als eine äußerst freundliche und gute Person, die sich leider “mit Wilden eingelassen habe”. Er sagte weiter, die Täter müssten ihr Leben hinter Gittern verbringen.

Er fügte hinzu, dass er Gerechtigkeit für diese Täter erwarte, da er alle Beweise habe, die Rugbyspieler zu lebenslanger Haft verurteilen würden, und beschrieb den Mord an dem jungen Mann als “ein beispielloses Ereignis mit Motiven des Rassismus”.

Es existiert ein umfangreiches Filmmaterial über den Hergang der Tat. Zu den Bildern des Momentes, in dem Máximo Thomsen – der Hauptbeschuldigte – gewaltsam von der Kegelbahn von Sicherheitskräften weggebracht wurde , ist jetzt ein neues Video hinzugekommen, in dem man den Moment sehen kann, in dem eine Gruppe von Menschen versucht, das Opfer wiederzubeleben, Sekunden nach Erhalt der brutalen Schläge.

Die Bilder dauern einige Sekunden. Dort sieht man einen Teil von Fernandos Körper, der qualvoll auf dem Boden liegt und von mindestens vier Personen umgeben ist. Eine von ihnen führt eine HLW durch, aber das Opfer reagiert nicht. Einige Zeit später stirbt Báez Sosa im Krankenhaus. Dies ist eine Aufzeichnung von nur sieben Sekunden, in denen der Hauptbeschuldigte des Verbrechens beobachtet werden kann, während er vom Sicherheitspersonal aus der Kegelbahn gebracht wird .

Wochenblatt / Paraguay.com / Radio Monumental / Infobae

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.