Rauchbombe im Botanischen Garten

Maris Llorens, Direktorin des Botanischen Gartens in Asunción, sagte, dass Anfang der Woche Ranger eine Rauchbombe in den Bäumen des Parks gefunden hätten, die Öffentlichkeit müsste aber keine weiteren Unannehmlichkeiten befürchten, alle Sicherheitskontrollen seien verschärft worden.

Aus Ermittlerkreisen hieß es, die Bombe sei nicht von Profis hergestellt worden, möglicherweise wäre dies nur eine Mutprobe von Jugendlichen gewesen, sie hätte aber großen Schaden verursachen können aufgrund der anhaltenden Trockenheit und der großen Besucherströme. Der oder die Täter konnten noch nicht ermittelt werden. Llorens stellte eine Anfrage bei der Gemeinde, in Zukunft nur noch Besuchern das Betreten des Geländes zu ermöglichen, wenn diese ihre Personalausweise vorzeigen und dies dokumentiert würde.

Quelle: ABC Color