Rechtmäßige Landtitel aber Unsicherheit

Guahory: Die Möglichkeit, dass das Indert möglicherweise Ländereien an landlose Bauern, sogenannte Campesinos, übergibt, besteht weiterhin in der Kolonie Guahory, Caaguazú. Die Produzenten haben aber anscheinend rechtmäßige Landtitel.

Die Regierung hat angekündigt, verschiedenen vertriebenen Familien umfassende staatliche Unterstützung und eine “soziale Antwort“ geben zu wollen. Justo Cardenas, Präsident des Nationalen Instituts für ländliche Entwicklung (Indert), hat dies erklärt. Er stellte auch klar, dass das Institut eine Klage der Campesinos prüfe, bei der angeblich ausländische Siedler unrechtmäßig Staatsland erworben hätten.

Diese Maßnahme ist wie ein “Schlag ins Gesicht“ der Produzenten in der Region. Ari Weber erklärte, 25 Hektar, die die Regierung von seinen Ländereien an die landlosen Bauern überschreiben wolle, sei ei falsches Vorhaben. „Wir haben für das Land bezahlt und das Indert muss die gültigen Dokumente respektieren“, sagte Weber. Er hat gültige Dokumente über die Eigentumsverhältnisse. „Ich bin nicht einverstanden, dass die 25 Lose enteignet werden. Was passiert mit dem Geld, dass ich dafür bezahlt habe? Dafür muss man doch nicht zweimal bezahlen. Das Grundstück ist legal erworben worden“, klagte Weber.

Er will bis zum Äußersten gehen. „Ich werde kämpfen. Es kann nicht sein, dass Campesinos mehr Rechte haben als wir. Ich bin auch Paraguayer und auch ich habe Rechte. Ich hoffe, Präsident Horacio Cartes sieht das auch so“, betonte Weber.

Im Moment herrscht in der Gegend angespannte Ruhe. Das dürfte sich aber nach einer Grundsatzentscheidung, egal wie sie ausfällt, ändern.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Rechtmäßige Landtitel aber Unsicherheit

  1. Landtitel und Landtitel sind in Paraguay so eine Sache. Es gibt so vieles was es eigentlich nicht geben sollte.
    BIR,Indert-titel,der 50.Km streifen zu Brasilien mit seinen Beschränkungen für Ausländer.
    Selbst Anwälte/Notare soll nur bedingt unter Vorsicht vertrauen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.