Richter vs. Model

Asunción: Wie heute das paraguayische Model Gabriela Wolscham zur Anzeige brachte, wurde sie von dem Richter für Kinder und Jugendliche, Guillermo Pereira, per Telefon sexuell bedrängt. Hintergrund dieser Erpressung, war eine Entscheidung des besagten Richters bezüglich der Besuchszeiten ihres Kindes durch den Vater Walter Schuhbaum. Damit diese Entscheidung zu ihren Gunsten ausfällt wollte er mehr als nur ein Gespräch und sendete Nacktfotos an ihre Nummer.

Mal ganz davon abgesehen, dass dies eine Schande für die paraguayische Judikative ist besorgte sich Richter Pereira über Umwege die Nummer des Models, die nur der Anwalt von ihr kannte.

Der Fall fiel Mitte Mai schon in die Hände des Richters, der anscheinend seine Chance gesehen hat, über das Maß hinaus zu entscheiden was angemessen ist. Im Verlauf der Konversation über das Telefon wurde sein Ton immer klarer und seine Absicht unverkennbar. Eine Zeit lang ließ sie sich das Spiel gefallen um ihr Kind zu schützen, was jedoch mit seinem Drang unmöglich war. Neben dem Verschicken der mehr als aussagekräftigen Bilder versuchte er darüber hinaus ihr vertrauen zu gewinnen, was wohl zum Teil des Spiels gehörte.

Mit dieser Anzeige muss der Magisterrat zusammenkommen, um zu entscheiden, wie in diesem Fall, der ausreichend Beweise hat, weiter vorgegangen wird. Eine permanente Suspendierung ist denkbar.

(Wochenblatt / Abc / Telefuturo)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Richter vs. Model

  1. ein Richter „haku“ der auf ganz schmierige Weise seine Stellung sexuell ausnutzen will (und stellt sich selten bloed dabei an)… – eine Schande zumal sein Vater auch noch ein hohes Tier in der Justizbehoerde ist und auch noch in dem Gremium sitzt welches ueber disziplinarische Massnahmen bei Fehlverhalten von Justizbeamten entscheidet!! – der hat lebenslange Suspendierung verdient!!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.