Richterin ordnet Inhaftierung von Efraín Alegre an

Asunción: Alles begann mit einer Wahlkampfabrechnung, in der nach mehrmaligen Prüfung diverser Behörden ohne Befund, eine Rechnung auftauchte, die gefälscht war. Da PLRA Parteipräsident Alegre die Abrechnung unterzeichnete wurde er angeklagt. Nun soll er hinter Gitter.

Nach der Anklage wegen Rechnungsfälschung durch den Großmeister der Paraguayischen Freimaurerloge und Staatsanwalt Edgar Sanchez, der zudem zum HC Team gezählt wird, ordnete Richterin Cynthia Lovera eine Kaution an, die Alegre nicht einsah zu zahlen. Er bevorzugt es für eine Tat, die ein nicht begangen hat hinter Gitter zu gehen um das Unrecht und die politische Einflussnahme in de Justiz aufzuzeigen. Jetzt entschied ein Berufungsgericht dass die Kaution rechtens war womit Cynthia Lovera Untersuchungshaft in für Alegre in Tacumbu anordnete. Einer der zwei Mitangeklagten aus Ciudad del Este verstarb zu Beginn der Pandemie an Covid-19.

Horacio Cartes und seine Medien ist Alegre seit Jahren ein Dorn im Auge, da er sich nicht kaufen lässt, was man vom Rest der Politiker aus allen Parteien – bis auf wenige Aufnahmen – nicht sagen kann. Wegen einer Rechnung, die Alegre selbst nicht gefälscht hat und die höchstwahrscheinlich erst im Wahlgericht – nach der offiziellen Abgabe – hinzugefügt wurde, hinter Gittern zu gehen zeigt auf wie falsch die Justiz tickt, wenn zahlreiche Personen mit viel Einfluss machen können was sie wollen und noch nicht einmal angeklagt werden.

Zur Bereinigung der politischen Bühne und die Chance nehmend an den Wahlen als Parteipräsident teilzunehmen versteht man diese Haftanordnung aus der Mansion in der Avenida España N° 801 bestens.

Hier können Sie die Anordnung (Auto interlocutorio N° 102) der Richterin finden.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Richterin ordnet Inhaftierung von Efraín Alegre an

  1. Wie wird nun die PLRA reagieren? Wie werden die Anhänger der PLRA reagieren? Was aber sagt das morgendliche Bibellesen dem Präsidenten bei diesem offenkundigen Betrug und Unrecht? Wird er sich dem Unrecht (und damit dem Teufel) beugen um Liebkind bei Cartes & Co. zu sein, oder wird er seinem hoffentlich vorhandenen und intaktem Gewissen folgen? Ich glaube, nun wurde der Bogen eindeutig überdehnt. Das kann nicht gut gehen!

  2. Ach was, in Kindergartenpolizeijustizistan ordnet ne Kindergartenrichter*in etwas an, weil er/sie/es es eben besser weiß, weil eben gerade er/sie/es hiesig 7 bis 11 Uhr täglich Schul vielleicht abgeschlossen hat und morgen ordne tne Kindergartenrichter*in etwas an, weil er/sie/es es eben besser weiß, weil eben gerade er/sie/es hiesig 7 bis 11 Uhr täglich Schul vielleicht abgeschlossen hat. Und übermorgen ordnet ein er/sie/es etwas ganz anderes an, weil….
    Keine Sorge, der Alegre geht nicht ins Gefängnis, jedenfalls nicht länger als zwei Tage. Sobald er dann vielleicht mal drin ist wird er sich etwas spendabler gegenüber hiesig Kindergartenpolizeijustizler zeigen und ist schon wieder draußen. So läuft das eben in Ländern wie Congo, Sambi und Paragauy.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.