Rinder aus dem Drogenhandel versteigert

Asunción: 284 Rinder wurden vom Nationalen Sekretariat für beschlagnahmte und kommissarische Vermögenswerte (Senabico) im Rahmen des Drogenhandels versteigert. Der Prozess wurde nach dem von der Institution beantragten Vorverkauf aufgrund der hohen Verwaltungskosten zügig abgeschlossen.

Die Ministerin der Behörde Senabico, Teresa Rojas, berichtete, dass es sich bei den Rindern um 248 Kopf Vieh gehandelt habe, die im Rahmen eines Drogenhandels beschlagnahmt und später von dem ihr unterstellten Sekretariat verwaltet worden seien.

„Natürlich muss das Vieh verkauft oder ein anderer Verwendungszweck für diese Rinder gefunden werden. Aufgrund des Gewichts, der Pflege und auch wegen der Entfernung, da es sich in eine Estancia an der Grenze zu Bolivien handelt, können die Tiere nicht täglich beaufsichtigt werden“, erklärte Rojas in einem Interview mit Radio Nacional del Paraguay.

Unter Berücksichtigung der vorgelegten Informationen beantragte Senabico eine Genehmigung für den Vorverkauf, die schließlich von der Richterin in dem Fall, Rosarito Montanía, bestätigt wurde.

„Der Verkauf erfolgte online, weil es, wie bereits erwähnt, sehr schwierig ist, dorthin zu gelangen, wo die Rinder sind. Die Estancia war Gegenstand zahlreicher Durchsuchungen, aber die Liegenschaft wurde nie beschlagnahmt und nach zahlreichen Ermittlungen stellte man fest, dass sie Eigentum von der Behörde Indert ist“, berichtete Rojas weiter.

In diesem Zusammenhang stellte sie klar, dass das beim Verkauf eingenommene Geld während der Beilegung des Strafverfahrens auf einem Konto hinterlegt worden sei. Den Betrag nannte Rojas nicht.

„Es ist das erste Mal, dass wir Rinder in dieser Modalität versteigern. Die Rede ist von mehr als 200 Kopf Vieh, zu denen auch Kälber mit ihren jeweiligen Kühen gehören“, sagte sie weiter.

Auf der anderen Seite kündigte Rojas schließlich an, an den Details einer “großen Auktion” zu feilen, die 2021 abgeschlossen werden soll, für Dezember geplant sei und deren Details in Kürze veröffentlicht werden.

Wochenblatt / El Nacional / IP Paraguay / Beitragsbild Archiv

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.