Robert Acevedo starb heute Morgen

Asunción: Vor Tagen wurde der Abgeordnete aus dem Departement Amambay nach Asunción gebracht und auf dem Weg intubiert. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich und er verstarb an der Covid-19 Erkrankung heute Morgen.

Nach fast zwei Wochen auf der Intensivstation verstarb Robert Acevedo (54) am heutigen Morgen nach einer Covid-19 Infektion. Damit ist er der erste Abgeordnete oder auch Parlamentarier, der dem Virus und seinen Auswirkungen zum Opfer fällt. Die Information wurde bestätigt vom Stadtratsmitglied aus Pedro Juan Caballero, Agustín Torres und der Senatorin Desirée Masi.

Acevedo wurde im Jahr 2010 in seinem Heimatstadt von Drogenbossen auf der Straße angegriffen, wobei man über Minuten mit halbautomatischen Waffen auf sein Auto schoss. Während einer seiner Wachmänner starb, überlebte er mit zwei Einschüssen schwer verletzt.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Robert Acevedo starb heute Morgen

  1. Ganz so harmlos ist das Virus Covid 19 nun also doch nicht. Ein Mann mit 54 Jahren, als Politiker bestimmt einer Vorzugsbehandlung unterworfen, wurde nun vom Virus dahin gerafft. Covid 19 zu leugnen zeugte von absoluter Dummheit. Es sind aber auch nur wenige, die Covid 19 wirklich leugnen. Was jedoch weiterhin kritisiert werden darf sind die unverhältnismäßigen Freiheitsbeschränkungen, die im Grunde kaum bis nichts gebracht haben und wohl auch künftig nichts bringen werden. Die Verbreitung dieses Virus ist niemals zu verhindern. Man kann sich lediglich durch hygienische Maßnahmen bedingt schützen – mehr ist nicht möglich und ansonsten muß die Menschheit das Virus über sich ergehen lassen und warten, bis eine ganz natürliche Immunität entstanden ist. So ist nun mal das Leben und der Tod ist ständiger Wegbegleiter. Wer in dieser Zeit von Gott nichts wissen will, ihn sogar kategorisch leugnet und verspottet ist ein armseliger Wicht – ohne Hoffnung, ohne Trost, ohne Zuversicht, ohne Aussicht auf eine bessere Zukunft im Jenseits. Selbst wenn es Gott nicht gäbe, leben gottesgläubige Menschen ruhiger und angstfreier, als all jene, die sich Atheisten oder Agnostiker nennen, die einfach nur an sich selbst und den Unsinn anderer Gottesleugner glauben. Aber es ist jedem frei, was er glauben will oder nicht – niemand wird zu etwas gezwungen. Auch ich will hier niemanden zu etwas drängen oder gar überreden, doch mein Gewissen würde mir keine Ruhe lassen, wenn ich nicht wenigsten hin- und wieder andere mit dem Thema Gott konfrontieren würde.

    1. Frage: sind vorher keine menschen an einer grippe gestorben welche vielleicht noch jünger waren als dieser mann? wer weiss wirklich genau an was er gestorben ist, welche vorerkrankungen er gehabt hat etc.?
      für mich ist das wieder mal ein aufhänger um die menschen in angst zu versetzen nichts weiter. aber wer das alles glauben möchte soll das wenns ihm gut tut.

    2. Oh, was sind denn das für Töne…. Hieß es nicht noch vor kurzem: das Huhh huhh-Virus, das nicht existiert. Das Virus scheint sich nun wohl auch durch die Aluhüte zu fressen.

  2. Manni, Du faselst Blödsinn. Warum soll ich Gott verspotten, wenns den für mich garnicht gibt? Warum soll ich Angst haben vorm Jenseits? Das ist alles nur um Leute dumm zu halten incl. der Bibel und der ganze Mummenschanz der da getrieben wird.
    Was ist das für ein Gott, der u.a. Menschen jämmerlich verrecken lässt, Kinderficker schützt, Folter toleriert, samt Inquisition, Hexenjagd, und Teufelsaustreibung, segnen von Waffen und Millionen anderer übelster Dinge?
    Nicht mein Gott, sowas brauch ich nicht. Religion ist Opium fürs Volk.
    Wenn ich sterbe, dann ist es vorbei. Ende, AUS, “AMEN”
    Bis dahin versuche ich weiter, ein anständiger Mensch zu sein, nicht zu lügen und betrügen, nicht zu gieren und raffen, und vor allem nicht anderen unterzujubeln, was besser für sie ist
    .
    Wie masst Du Dir an, mich als armseligen Wicht einzustufen?
    Klingt superchristlich, andere verächtlich zu machen! Oder?
    Wicht bei 1,80m und 107kg passt wohl auch kaum.
    Armselig im Vergleich zu Elon Musk stimmt.
    Ansonsten armselig sind die geistlich/geistig Armen und Schablonenschwätzer.
    .
    Ich kann bestenfalls am Tag 2 Schnitzel fressen, 1-2L Bier saufen und so der Körper mitmacht, eine Frau v****.
    Alles was mehr ist, ist eigentlich überflüssiger Luxus. Soll nicht heißen, dass ich mir nicht den einen oder anderen Luxus gönne und geniesse. Aber deswegen meine Ehre zu verlieren?

  3. Das sind die offiziellen Zahlen von heute. Daran kann jeder selbst entscheiden für wie gefährlich er COVID-19 hält. Zur Zeit sterben um die 15 Leute pro Tag daran, daneben noch ca. 50 an anderen Dingen.
    Tag 353: 156.189 bestätigte Fälle, 3135 Tote, 130.531 Erholte.
    Es gilt immer noch: Die meisten bemerken die Infektion nicht, bleiben symptomlos und auch 100jährige haben überlebt.
    Man kann vorher nicht wissen wen es trifft, es kann jeden treffen wie bei anderen Erkrankungen wie Grippe oder Dengue auch. Auch ohne bekannte Vorerkrankungen, wenn auch seltener, aufgrund von genetischer Veranlagung/Konstitution, ungünstiger Immunlage, Drogenmissbrauch und zahlreichen anderen Gründen.
    Und Vorzugsbehandlung bringt nicht unbedingt was, bedeutet vielleicht sogar durch Medikamente zu Tode therapiert. Auch da weiß man im Einzelfall nie, was alles verabreicht worden ist und vielleicht mehr geschadet als genützt hat.
    Die einzigen die die Existenz des Virus mehrfach geleugnet haben sind die “wir” vom Irrenhaus-Beobachtungs-Institut.

  4. @Hinze
    das Wort Coronaleugner ist irreführend.
    Geleugnet wird keineswegs die Existenz dieses Virus, das bereits 1965 beschrieben wurde.
    So NEU ist es also.
    Geleugnet werden, wobei das Wort leugnen nicht so richtig passt, die völlig überzogenen Maßnahmen, die dagegen ergriffen wurden und werden.
    Denn inzwischen müsste selbst der dümmste Politiker mitbekommen haben, daß die Mortalitätsrate dieses Virus die wirtschafts- und existenzvernichtenden Maßnahmen nicht rechtfertig.
    “Coronaleugner” ist genau der gleiche bescheuerte Begriff wie “Klimaleugner”.
    Niemand leugnet, daß es ein Klima gibt.
    Auch in diesem Fall werden nur die Maßnahmen angeprangert, die gegen den mutmaßlichen Klimawandel ergriffen werden.
    Diese Begriffe dienen nur zur Diffamierung derjenigen, die ihr Gehirn noch zum selber denken nutzen und nicht denken LASSEN.

  5. Jedes Jahr sterben an der Grippe tausende, seit dem Covid 1984 gibt es diesbezüglich eine Untersterblichkeit. Im übrigen sind die wirksamen Massnahmen längst bekannt. Haendewaschen kann nicht schaden aber tatsaechlich hilfreich waeren Mund und rachenspuelungen durch einfaches gurgeln. Die virus lasst wird verringert und die abwehrmechanismen des Koerper reichen aus. Die Masken hingegen vergroessern die Belastung durch das züchten zB von pilzen

  6. Bezueglich der Beatmung haben Peru und Bolivien frühzeitig auf die einfache Sauerstoff Zufuhr mittels Beatmungsmaske umgestellt. Das erspart die Toten durch Beatmungsgeraete und kostet fast nichts.

    1. Richtig! Dazu extrem hoch dosierte Vitamin C Zufuhr. Das wurde schon vor Monaten von Wissenschaftlern veröffentlicht, doch in den gesteuerten Medien kein Wort dazu. Paßt nicht in´s politische Konzept und stört die Pläne der Politik. Und in Paraguay sowieso nicht, denn hier gehört die Ignoranz einfach zum Leben.

      1. Moyses Comte de Saint-Gilles

        Frag das Wochenblatt wies war mit Covid. Ich hab deren aerztliches COVID Attest selber gesehen.
        Leute dieses Pressemediums haben jetzt selber schon Erfahrung mit COVID so dass sie sich schon anfingen mit St. Petrus gutzustellen.
        Es waere kein “kleines bolsonaro Grippezinha” meinten sie mir gegenueber dass man mit etwas Turnen vermeiden koenne.
        Da die prosperity Gospel Methode “name it and claim it” und “positive thinking” sowieso nur Duennschiss ist, so hat es keinen Sinn COVID zu leugnen und so kann man auch realistisch an Corona rangehen ohne angst zu haben den Teufel heraufzubeschwoeren wenn man Corona fuer wahr haelt.
        Die ganzen Coronaleugner scheinen eher auf der Schiene des Positiven Denkens zu reiten.
        2 Multivitamin Pillen taeglich wo hohe Konzentrationen von Vitamin C drinnen sind duerften durchaus helfen.

      2. Allahut Nacktbar (r)(c)(tm) by Johann Moritz

        Weiß man schon lange, dass Vitamin-C gegen Erkältung hilft. Da hatte es ja schon lange bis 15 % Coronaviren drin. Dass man einfach ein Nimm 2 – erhältlich für 1,20 Euro an jedem Kiosk – zu sich nehmen kann, darauf ist wohl keiner der vom Steuerzahler beatmeten Politiker aus dem Beatmetenhäuschen gekommen. Dann würdens auch nicht mit Namen in die Geschichtsbücher eingehen, die Menschheit im Uhhh-Viru-V2.x-Zeitalter gerettet und die Weltwirtschaft in den Boden gefahren zu haben. Und das wollens ja ned. Da werden sie sich bald mit einem breit grinsen auf dem Diente de Palu(o) bis hinter die Ohren gegenseitig auf die Schulter kloppen.
        Dieses Uhhh-Viru-V2.x wird als schlimmste Katastrophe der Menschheit eingestuft werden müssen, haben alle Angst im Beatmetenhäuschen vor der Wiedereinführung der Guillotine. Aber jetzt müssens arm weiterarbeiten im Beatmetenhäuschen, den glücklicherweise haben die Hersteller der Anti-Uhhh-Viru-V2.x-Ipfung keine Lobbyisten los geschickt, um im Gegenwert eines kleinen Zustupfs natürlich gerade ihr Wundermittelchen eingesetzt wird.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.