Rosen für die Mütter, aber kein Besuch

Asunción: Der heutige Feiertag ehrt alle Mütter in Paraguay. Staatspräsident Mario Abdo Benitez empfiehlt, dass man zum Muttertag nur Rosen versenden, aber keinen Besuch abhalten solle, wegen der Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus.

„Meine Mutter, die über 60 Jahre alt ist und sich in einem gefährdeten Alter befindet, habe ich aufgrund wissenschaftlichen Erkenntnissen zwei Monate lang nicht gesehen. Also, ich frage Sie, dass jetzt, da der Muttertag kommt … Ich weiß, dass wir alle mit unseren Müttern zusammen sein wollen, aber der beste Tribut an Zuneigung und Liebe, den wir unseren Müttern geben können, ist, in unseren Häusern zu bleiben“, sagte der Präsident.

Abdo Benítez bestand auf seiner Botschaft und betonte, dass jeder diesen Feiertag in seinen Häusern verbringen und von dort aus einen Rosenstrauß als Geste der Zuneigung senden und den Müttern sagen sollte, dass “wir sie sehr bald umarmen und ihnen zum Muttertag gratulieren werden.“

In der Tat folgt das Ministerium für öffentliche Gesundheit (MSP) der Empfehlung, so zu handeln, als wären Sie ein positiver Covid-19-Fall, da dies die Ausbreitung der Krankheit verhindert.

Es kommt vor, dass das Virus in der Gemeinschaft verbreitet ist, jedoch auf “sanfte“ oder stille Weise. „Daher gibt es eine Hypothese, dass die Bevölkerung langsam immunisiert wird. Das heißt, wir werden krank, aber ohne Symptome“, so Dr. Graciela Russomando, eine Molekularbiologin, die das Diagnoseteam im Labor des Nationalen Dienstes für Tierqualität und -gesundheit (Senacsa) leitet.

Die günstige Entwicklung der intelligenten Quarantäne hängt vom sozialen Verhalten ab. „Wir müssen uns so verhalten, als wären wir alle positiv mit Covid-19 infiziert“, sagte Dr. Adriana Amarilla, Direktorin für Gesundheitsförderung bei der MSP.

Wochenblatt / Ultima Hora / 5 Dias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Rosen für die Mütter, aber kein Besuch

  1. Ja, sehe ich ähnlich, allerdings war meine Schwiegermutter eine liebe Frau, Glück gehabt.
    .
    Importverbot, weil diese Rosen noch atmen, husten und spucken, weil sie so frisch sind. Alles klar!
    Die PY Rosen haben eine zertifizierte Quarantäne hinter sich und sind nach 14 Tagen Lagerzeit garantiert nicht mehr Covid Träger. Entsprechende Zertifikate kann man bei dem Abgeordneten erwerben, der das hirnrissige Importverbot erwirkt hat. Es lebe die gallopierende Blödheit.

  2. rosen für die mütter, also vor tagen wurde noch behauptet das rosen vierenträger sind und deswegen ein importverbot angeordnet wurde. entweder die rosen haben nun eine imunität aufgebaut oder es ist ein druckfehler im artikel und es sollte heißen …….rosen für die schwiegermütter…..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.