Rugby-Frauen schlagen Studentin krankenhausreif

Asunción: Vier Frauen einer Rugby Mannschaft ließen die Muskeln spielen. Eine 21-jährige Studentin war das Opfer. Anscheinend gab es keinen ursächlichen Grund dafür.

„Meine Tochter ist 21 Jahre alt und wurde von vier Frauen angegriffen, die in den Rugby Mannschaften Luque und Sajonia spielen. Dabei erlitt sie Platzwunden am Kopf und Verletzungen an der Nase sowie an einem Ohr. Meine Tochter kannte die Angreifer nicht einmal“, sagte Dr. Rossana González.

Der Übergriff passierte in Luque während einem geselligen Beisammensein der Studentin mit Freunden als sie ihren Geburtstag feierte. „Es gibt ein Video von der Schlägerei. Danach wurde noch eine andere Jugendliche ebenfalls von den gleichen Täterinen verprügelt. Wir werden rechtliche Schritte einleiten und Anzeige erstatten“, sagte González. Die Tochter musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Rugby-Frauen schlagen Studentin krankenhausreif

    1. Da gibt es nicht zu bezweifeln.Paraguayo hat Recht.
      Das war so,die Nasen der Geburtstagsgesellschaft haben den Rugby- Damen nicht gepasst. Da haben die Rugby-Frauen sie Aufgeklatscht.Ist ein brutaler Sport das farbt ab auf benehmen.

Kommentar hinzufügen