Samaniego Clan soll von Cartes zu Abdo Benítez überlaufen

Asunción: Stetig an der Seite der Mächtigen soll nach internen Informationen bald ein Boot verlassen werden, um auf ein anderes aufzusteigen. Alle Politiker mit dem Nachnamen sollen den Schritt gleichzeitig tun.

Senatorin Lilian Samaniego, gewählter Abgeordneter und Ex Bürgermeister Arnaldo Samaniego sowie Yacyretá-Ratsmitglied Gustavo Samaniego sollen die Absicht haben zu Colorado Añetete zu wechseln. Dieser Schritt kommt zu einem Zeitpunkt, wo man anscheinend nicht mehr davon überzeugt ist, dass Cartes in irgendeiner Weise eine Führungsrolle innehaben wird. Wie vermutet, würde dann aus dem Cartes Block ein großer Añetete Block.

Wenn Cartes binnen der nächsten 12 Tage nicht die fehlenden 5 Stimmen bekommt, um kündigen zu können, kann er auch nicht als aktiver Senator vereidigt werden. Damit würde er Paraguay als Präsident bis 15. August 2018 erhalten bleiben.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Samaniego Clan soll von Cartes zu Abdo Benítez überlaufen

  1. Was ich mich frage: Wie funktioniert dieses System Präsident/Nicht-senator bzw. Gleich-Nicht-mehrPräsident/dann Senator? Kann das mal jemand erläutern?

    Ferner Frage ich mich: Wieso kümmert sich ein Mann, der zu den Reichsten im ganzen Lande zählt und dessen Vermögen pro Jahr auch ohne Politiker zu sein um wenigstens 10% wächst nicht einfach nur um seine Geschäfte. Funktionieren diese „ohne Politik“ nicht?

    1. WARNUNG! Sie lesen diesen Kommentar auf eigene Verantwortung. Jegliche Haftung aus eventuell entstandenen Gesundheitsschäden wird strikt abgelehnt. Wenn Sie den letzten Bindestrich gelesen haben, so erklären Sie sich mit dieser rechtlich gültigen Lizenzvereinbarung einverstanden.
      —————————————–
      Wenn Cartes bis Ende seiner Amtszeit Präsident bleibt, wird er Ehrensenator ohne Stimmrecht. Weil es in der Verfassung so steht. Das heißt, ein ehemaliger Präsident kann nicht mehr „normaler“ Senator werden.
      Wenn Cartes Kündigung aber geschätzte 5 Tage vor Ende seiner Amtszeit gnädigerweise angenommen wird und noch weniger als 5 Ferientage zugute hat, dann war er nicht bis Ende seiner Amtszeit Präsident, also nur rein stink normaler Bürger, der Senator mit Stimmrecht werden kann (die erforderlichen Stimmen vom Fußvolk hat er glaube ich erreicht).
      Kurz: Cartes möchte lieber als unfähiger Präsident dastehen, der frühzeitig seinen Job gekündigt hat, dafür aber sein Stimmrecht behält, als als unfähiger Präsident ohne Stimmrecht im Senatorenhaus dazustehen.

      1. Sehr schön. Und da ich noch lebe und es für wichtig halte es zu wissen und auch sonst einige hier auf Fragezeichen reiten ohne es zu wissen.: Genießt ein Ehrensenator politische Immunität?

  2. Es stellt sich die Frage, ob diese ……….. das angeschlagene Schiff vor dem Tag der Entscheidung und damit evtl. zu früh verlassen und ob sie dann auf einem neuen Schiff auch herzlich aufgenommen werden.

  3. Die Freimaurer zeigen doch ganz offen das Logensignalzeichen, es sind alles kommunistische Einheitsparteien und treiben das Spielchen nicht nur in PY sondern weltweit.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .