Schlimmer Verdacht bestätigt

Villa Hayes: Der gefundene Schädel im Río Paraguay wurde offiziell Cinthia Carolina Escobar zugeordnet, Mordopfer von vor zwei Jahren. Ihren Körper fand man damals zerstückelt.

Der Leichnam ohne Kopf von der 30-jährigen Frau wurde am 26. Januar 2016 in einem Plastiksack auf einem kleinen Weg in der Ortschaft Villa Hayes gefunden. Der Mörder der Frau aus Luque, Esteban David Da Silva González, wurde damals verhaftet und angeklagt. Er befindet sich weiterhin in Haft.

Das Zahnprofil stimmt laut ersten Angaben überein mit dem von Cinthia Carolina Escobar. Auch der Fundort in der gleichen Ortschaft ist ein weiteres Indiz, sagte Jorge Figueredo.

Ein Hund fand am Ufer des Flusses einen Plastiksack, an dem er zerrte. Ein Fischer nahm sich dem an und machte die schreckliche Entdeckung, die zumindest den Eltern etwas mehr Ruhe geben dürfte.

Fraglich ist nur, warum 1 Jahr und 10 Monate nach dem Auffinden des Torsos der Schädel gefunden wurde. Ob eine weitere Person damit zu tun hat oder den Fund nicht dokumentiert entsorgte, ist noch nicht klar.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen