Schneller Erfolg der Nationalpolizei

Ybycuí: Die Arbeit der Nationalpolizei wird oft in Paraguay kritisiert. Vorgestern konnte sie jedoch schnell einen Erfolg verbuchen. Der Geschädigte ist natürlich hoch erfreut.

20 Stück Jungvieh wurden Ángel Rivas Escobar vorgestern gestohlen. Er wohnt in der Gegend von Santa Teresita, Paraguarí. Nach einer Anzeige auf dem zuständigen Polizeirevier in Ybycuí begaben sich die Beamten auf die Suche nach den Rindern. Auf einem angrenzenden Grundstück von Escobar, das Francisca Giménez gehört, wurden sie noch am selben Tag fündig.

Mit Erlaubnis der Eigentümerin wurden die Tiere eingesperrt. Gestern Vormittag nun nahm Escobar die Rinder in Augenschein und konnte dabei sein Brandzeichen wiedererkennen. Am Nachmittag, gegen 16:00 Uhr, ordnete der Staatsanwalt Oscar Talavera die Freigabe der Tiere an Escobar an.

Wer nun für den Diebstahl verantwortlich ist muss noch geklärt werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen