Schon 13 Vorkandidaten für das Präsidentenamt im Jahr 2013 registriert

Asunción: Ein aktueller Überblick zeigt auf, dass zwei Jahre vor der Wahl schon fünf Kandidaten für die ANR und sechs für die PLRA feststehen. Dazu summiert sich Lino Oviedo mit seiner Partei Unace. Bei Frente Guasu ist noch alles offen.

Die Mehrheit der Kandidaten macht eine zeitige Kampagne um sich Stimmen im ganzen Land zu sichern. Bis jetzt sind bei der ANR als Vorkandidaten folgende fünf registriert: Horacio Cartes und Elzear Salemma als Geschäftsleute, Arnoldo Wiens, ein Ex-Pastor, Javier Zacarías Irún und der Senator Rogelio Benítez.

Innerhalb der liberalen Partei gibt es auch viel Bewegung und Lust eine Allianz anzuführen. Unter den Kandidaten der Partei befindet sich der Präsident der PLRA, Blas Llano, der aktuelle Vizepräsident des Landes, Federico Franco, der Ex Minister für öffentliche Bauten, Senator Efraín Alegre und sein Kollege Miguel Abdón Saguier. Der Gouverneur der Provinz Central, Carlos Amarilla, scheint auch interessiert zu sein.

Der größte Konflikt innerhalb dieser Kandidaten herrscht zwischen Efraín Alegre und Blas Llano. Diese zwei grüßen sich noch nicht einmal im Senat.
Für die Unace tritt erneut General a.D. Lino Oviedo an. Die Partei „Geliebtes Vaterland – „Patria Querida“ definiert ihren Kandidaten im September, ließ sie verlautbaren.

Die einzigen Unentschlossenen ist die linke Parteigruppe Frente Guasu, die als Absicht die Wiederwahl Lugos verfolgte und somit keinen Kandidaten brauchte. Dies hat sich nun geändert. Anbieten würde sich dafür sicherlich Rafael Filizzola, der Ex Minister für Inneres. Seine Partei, die PDP ist Bestandteil des linken Bündnisses.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.