Schüler im Aufstand

In Colegios der Hauptstadt und des Inlandes haben sich Schüler verschanzt oder demonstrieren mit dem Ziel des Rücktritts der Ministerium für Bildung und Kultur Marta Lafuente.

Auslöser der Proteste war der Zusammenbruch des Daches des Colegios „Neustra Señora de la Asunción“, über den wir berichteten. Bereits in 2014 gab es Demonstrationen für eine bessere Infrastruktur und optimalere Studienbedingungen. Aus Sicht der Schüler hat sich nichts getan. Im Gegenteil, der Skandal um den „Goldenen Tee“ (Cocido de Oro), dokumentierte aus der Sicht der Bevölkerung wie Gelder aus dem Bildungsministerium veruntreut wurden.

Das Parlament hat heute eine Sitzung vertagt, in der es um eine offizielle Tadelung von Lafuente gehen sollte. Unter diesem Link findet sich eine Liste mit Colegios, die bis heute morgen an den Streiks teilnahmen, inzwischen sind weitere Bildungseinrichtungen hinzu gekommen, auch Studierende unterschiedlicher Fakultäten wie zum Beispiel die Mediziner der Nationalen Universität haben sich angeschlossen.

Im Internet kursieren teils wenig freundliche Karrikaturen (Memes) wie das Titelbild.

Quelle: Última Hora