Schusswaffen aus einem Depot der Staatsanwaltschaft gestohlen

Cambyretá: Ein Angestellter der Staatsanwaltschaft, Fernando Mora, der für das Depot von Beweismittel seiner Behörde zuständig ist, zeigte den Diebstahl beschlagnahmter Schusswaffen an.

Den Daten zufolge war Mora das letzte Mal am 29. Juli vor Ort, wobei er nichts Unregelmäßiges beobachtete. Als er jedoch am Dienstag das Depot aufsperrte, bemerkte er ein Loch in einer der Wände des Lagerhauses, im Stadtteil San Francisco von Cambyretá.

Mora stellte nach kurzer Zeit fest, dass “mehrere Gewehre“ aus dem Depot gestohlen waren. Die Anzahl wurde nicht angegeben.

Die Situation führte zu einer Ermittlung der Abteilung Nr. 9 der Staatsanwaltschaft in Begleitung von Beamten der Polizei aus der Einheit für die Untersuchung strafbarer Tatsachen von Itapúa. Als erstes werden jetzt die Bilder der Überwachungskameras ausgewertet, um die mutmaßlichen Täter des Diebstahls zu identifizieren.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Schusswaffen aus einem Depot der Staatsanwaltschaft gestohlen

    1. Manni, hier muss man nichts bewachen, außer die Super und Apotheken. Denn hier ist das Volk ehrlich, zuverlässig und rücksichtsvoll. Nur die Staatsbediensteten bilden eine Ausnahme, aber die dürfen ja auch.

  1. Blöd, blöder, Paragauyer! In diese Hohlsteine kann man mit einem simplen Stein ein Loch hauen. Das erinnert mich an das hiesig Reinigungsunternehmen Prosegur, die mehrere Millionen US$ hinter solchen Mauern aufbewahrt. In einem Fall hat sich Prosegur sogar darüber beklagt, dass mehrere Millionen US$ geklaut wurden.
    60 Gangster, 28 Millionen Euro Beute, mehrere Tote – Der Jahrhundert-Raub von Ciudad del Este
    https://www.suedkurier.de/ueberregional/panorama/60-Gangster-28-Millionen-Euro-Beute-mehrere-Tote-Der-Jahrhundert-Raub-von-Ciudad-del-Este;art409965,9229672
    Naja, soll ja auch in Afrika vorkommen. Warum nicht im Paragauy!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.