Schwarzer Tag für den Zacarías Irún Clan

Asunción: Als hätten Sie es geahnt. Am heutigen Tag wurde einerseits über den Entzug der Immunität von Senator Zacarías Irún und anderseits über die Kündigung von Bürgermeisterin Sandra McLeod abgestimmt.

Beide wurden frontal getroffen. Javier Zacarías Irún, der wegen ungerechtfertigter Bereicherung, Geldwäsche und Deklarierung falscher Angaben angeklagt wurde war kurz nach Sitzungsbeginn im Kongress seine Immunität los. Allerdings, dass muss man dazu sagen, war er bereit für den Schritt. Jetzt kann die Staatsanwaltschaft gegen ihn und seine Frau ein verfahren anstrengen.

Seine Frau, Sandra McLeod, wiederum hatte vor mit ihren Anwälten im Abgeordnetenhaus eine Diskussionsrunde einzuleiten aus der sie siegreich hervorgehen kann. Trotz der parlamentarischen Ferien und der plötzlichen Flucht der Honor Colorado Teilnehmer wurde die Bürgermeisterin von Ciudad del Este mit 52 Stimmen ihres Amtes enthoben. Das Abgeordnetenhaus war es, welches die Intervention beantragte. Damit musste auch der Kammer des Kongresses der Bericht vorgelegt werden.

Es ist wahrscheinlich, dass die illegale Amtsübergabe an Celso Miranda, alias Kelumbú nicht berücksichtigt wird. Es ist eher davon auszugehen, dass binnen 90 Tagen Neuwahlen angesetzt werden. Diese Entscheidung mit so hoher Stimmenzahl ist ein klares Indiz dafür wie das Machtgefüge aktuell ist. Mario Abdo summiert fast alle Stimmen und kann getrost und sorgenfrei regieren. Der Cartes Flügel ist im Senat mit Frente Guasu zu vergleichen, die ebenfalls sechs Stimmen haben.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.