Schwerer Unfall wegen freilaufenden Schweinen auf der Straße

Ybycui: Mehrere Personen wurden teilweise schwer verletzt, als das Fahrzeug, in dem sie unterwegs waren, einen Unfall erlitt, weil freilaufende Schweine auf der Straße waren.

Der Unfall passierte in der Gegend von Santa Angela bei Ybycuí, wo ein Auto mit Schweinen kollidierte, die sich auf der Straße befanden.

Das Auto kippte um und eine ganze Familie wurde verletzt. Am schwerwiegendsten waren der Fahrer mit einem gebrochenen Schlüsselbein betroffen und ein 10-jähriger Junge, der innere Verletzungen davontrug. Alle kamen in ein nahegelgenes Krankenhaus.

Wem die Schweine gehören ist vorerst noch unklar. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben diesbezüglich ihre Ermittlungen aufgenommen.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Schwerer Unfall wegen freilaufenden Schweinen auf der Straße

  1. Das sieht sehr nach Raserei aus. Der Autofahrer kann zur Rettung seiner Ehre aber anführen, daß er das Schwein, das ihm die Vorfahrt nahm, getötet hat. Das verschafft ihm wenigstens Respekt bei unbedarften Zuhörern.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.