Schwerverletzter bei Zuckerrohrernte in deutscher Kolonie

Kolonie Nansen: Heute kam es zu einem schweren Unfall beim Beladen eines Lastwagens bei der Zuckerrohrernte in der Kolonie Nansen. Der Verletzte wurde zuerst in das Krankenhaus nach Melgarejo gebracht. Er liegt aber nun im Regionalkrankenhaus von Villarrica.

Nelson Mandeira war auf einem LKW postiert und wartete auf eine neue Beladung von Zuckerrohr. Dabei rutschte er aus und fiel aus rund vier Metern Höhe auf den Boden. Er zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Die Polizei aus Paso Yobai wurde verständigt. Sie veranlasste einen Krankentransport nach Melgarejo in das dortige Krankenhaus.

Die Verletzungen waren aber zu schwer, sodass Mandeira nach Villarrica gebracht wurde. Sein Zustand soll stabil sein. Das Unglück ereignete sich heute Nachmittag. Die Polizei geht nach den ersten Zeugenaussagen nicht von Fremdverschulden aus.

Wochenblatt / Foto: Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen