Senator wurde Opfer eines Handy-Diebstahls

Asunción: Am gestrigen Abend wurde Senator Víctor Bogado (ANR) seines Telefones beraubt, als er in das Gebäude der Partei kam. Die Leibwächter des Präsidenten, der ebenfalls zugegen war, fanden es nicht wieder.

Es sollte eine weitere Wahlkampfveranstaltung werden, bei der Präsident Cartes den Kandidaten Santiago Peña anpreist und dessen Pläne vorstellt. Überschattet wurde dieser Abend einzig und allein vom Diebstahl des Telefons, welches sicherlich streng vertraulichen Inhalt hat. Kaum eingetreten begab sich Senator Bogado zur Bühne, wo Präsident Cartes sowie Santiago Peña warteten. Da angekommen merkte er das Fehlen und beauftragte die Leibwächter danach zu suchen. Trotz großer Suchmannschaft blieb das Telefon verschwunden.

In seiner Rede sagte Cartes, dass ihn die Kritik der Oppositoren nicht trifft. „Die Peronen, die sagen, wir wischen dem Präsident eins auch, treffen nicht mich sondern das Land, jedes Mal wenn sie ein Gesetzesprojekt ausbremsen“.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Senator wurde Opfer eines Handy-Diebstahls

  1. Hoffentlich lernen sie was es ist hier gar nichts mehr sicher darum gehoert wenn einer was stielt egal wie gross oder klein eine Hand ab der wird sich das merken ob er es nochmals macht

  2. auf dem Foto sehe ich eine Frau, die offensichtlich einer offiziellen Arbeit nachgeht, und auf eine widerwärtige Art und Weise von einem Pseudo- Macho angestarrt wird….das ist wohl Paraguay?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .