Senatorin Zulma Gómez und ihr schamloser Gassenjargon

Hernandarias: Die liberale Senatorin Zulma Gómez sorgt für jede Menge Kommentare in den sozialen Netzwerken, nachdem sie sich explizit auf ihren Mann und Sex bezogen hat.

Die Senatorin des Llano Flügels (HC) teilte eine Reihe von Fotos mit ihrem Mann auf ihrem Twitter-Account: “Ich schließe einen wunderbaren Tag mit meinem Mann ab, meinem Partner und Freund, der mich aushält”, schrieb sie.

Sie erntete sofort sarkastische Kommentare, vor allem wegen des beträchtlichen Altersunterschieds zwischen ihr und ihrem Mann. “Ich grüße deinen Sohn… dein Mann sieht nicht wie ein Trottel aus”, schrieb ein Nutzer.

„Wir sind seit 11 Jahren verheiratet… Er ist 43 und ich bin 60, ich weiß nicht, wie er in 5 Jahren sein wird, aber heute sind wir glücklich”, antwortete Gómez.

Ein anderer Nutzer sendete mit Emoticons des Lachens, aber die Senatorin erwiderte mit dem gleichen, fügte aber hinzu: “Kennst du ein bisschen Glück? Ich glaube nicht! Guter Sex, ich glaube nicht! Daher auch dein hysterisches Lachen.

Ein anderer Internetnutzer setzte einen Tweet ab, der den Senator sehr verärgerte, der nicht zögerte, zurückzuschreiben. “Nein, ich habe meinen Mann und ich liebe ihn. Wir sind unheimlich glücklich und lieben uns täglich. (Wir ficken täglich sehr lecker)”.

Der Nutzer löschte den Tweet, aber Zulmas Antwort löste mehrere Reaktionen in den Netzwerken aus.

Wochenblatt / Hoy / Twitter

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Senatorin Zulma Gómez und ihr schamloser Gassenjargon

  1. Tja, was soll man dazu sagen: Prachtexemplare menschlicher Dekadenz. Die wissen gar nicht mehr, was öffentlichkeitswirksam bzw. -schädigend ist oder nicht. Als paraguayischer Politiker ist das aber auch völlig egal – man lebt in einer Blase und bleibt auch im Regelfall in dieser.
    Wenn ein Galaverna oder Lugo mit Minderjährigen poppt ist das auch egal.
    Vorbildfunktion? Ist schon lange nicht mehr gefragt…

  2. Huldreich Ritter von Geilfus

    Da wird mal Tacheles geredet.
    Das Kind wird beim Namen genannt.
    Ich meine, warum eine Sache tabu halten wenn jedermann doch weiss was Sache ist im Staate Paraguay?!
    Nicht nur die vergreisten Deutschen sind hier als Sextouristen sondern die Paraguayer selbst treiben’s wie die Huehner.
    Daher gerade die Gonzalez die die Polyamorie legalisieren will – weil eben jedermann das sowieso treibt, nur in verschiedenen Varianten die man dann nur umbenennt.
    Nur eben, der Herrgott ist nicht mehr Teil der Rechnung.
    Liberal zu sein bedeutet gleichgueltig sein. Daher ist die PLRA die Partei der Gleichgueltigen.
    Jetzt, ist die ANR anders? Nein, denn Korruption macht eben gleichgueltig, d.h. das Gewissen wird abgeschliffen und erkennt keine klare Linie mehr zwischen Falsch und Richtig und so wird der Mensch gleichgueltig denn ihm ist alles gleich.
    Deswegen ist die Korruption, also letztendlich das Suendigen, das beste Rezept um liberal zu werden.
    Deswegen hast du nicht nur liberale in der PLRA Partei sondern auch in der ANR und allen anderen Parteien. Die Partei die nicht korrupt ist die ist nicht liberal – alle anderen ja.
    Deswegen hast du heute in der ANR, den Republikanern (USA), der CDU (Deutschland), den Conservatives (Kanada), etc. meist Leute die komplett liberal sind.
    Z.B. “die Pennersche” (Bajac-Penner) versuchte zwar die PLRA, der sie angehoerte, zum Christentum hinzubewegen, scheiterte aber schlussendlich. Waere die “Pennersche” komplett untadelig gewesen, waere sie ein konservatives republikanisches Element in einer liberalen Partei gewesen – sozusagen, die “Pennersche” waere eine “ANR” in der PLRA gewesen. Diese Art von Variante der PLRA, und zwar die republikanische PLRA, die koennte man waehlen denn diese paktierten niemals mit der LGBTIQ, Femenismus, Abreibungsbewegung und Kommunismus. Ich glaub das was “die Pennersche” versuchte war wiederum dahinzugelangen zu dem Status einer PLRA unter Eusebio und Eligio Ayala und zu der Partei die der Mariscal Estigarribia vertrat. Das waere fuer die Partei die richtige Richtung – aber nicht unbedingt Garantie fuer den Wahlsieg.
    Die Partei die heute auf den perversen Liberalismus setzt die wird in Zukunft die Wahlen gewinnen. Diese Parteien kenn man in Deutschland als “Buendnis ’90 Die Gruenen”, die “KPD” (heute integriert in “Die Gruenen”) und “Die Linke” – das sind die liberalen Parteien in Deutschland mit explizit liberaler Ideologie.
    Die politische Ideologie Deutschlands ist bis heute immer die Ausrichtung der SPD gewesen – die SPD regierte eigentlich in Deutschland immer seit 1945 und es wurden ihre Ideologien befolgt auch wenn ab und an die CDU nominell an der Regierung war. Sonst gaebe es keinen Sozialstaat, keine Altersrente, kein Arbeitslosengeld, kein Kindergeld, etc welche alle ehemals von der NSDAP geschaffen wurden und welche heute die Agenda der SPD sind. Ja richtig gehoert, fast alle diese sozialen Institutionen und Einrichtungen wurden von Adolf Hitler ins Leben gerufen und heute von der SPD protegiert werden.
    Die SPD paktierte klassischerweise niemals mit den Kommunisten oder den Homosexuellen und anderen Perversen und Schwuchteln – das ist was positives.
    Irgendwie ist man sich doch sehr aehnlich: die CDU als “National” und die SPD als “Sozialismus” = Nationalsozialismus.
    Konservativ wirken nur die Christen – alle Gottlosen und Atheisten sind immer liberal.
    Matthaeus 5 V 13 ff.
    Die Jünger – Salz und Licht
    “13 Ihr seid das Salz der Erde. Wenn aber das Salz fade wird, womit soll es wieder salzig gemacht werden? Es taugt zu nichts mehr, als daß es hinausgeworfen und von den Leuten zertreten wird.
    14 Ihr seid das Licht der Welt. Es kann eine Stadt, die auf einem Berg liegt, nicht verborgen bleiben. 15 Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter den Scheffel [d.i. ein Tongefäß zum Abmessen von Getreide.], sondern auf den Leuchter; so leuchtet es allen, die im Haus sind. 16 So soll euer Licht leuchten vor den Leuten, daß sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.”
    Es gibt keine anderen konservativen Elemente als die wahren Christen in einem Land. Denn das Salz konserviert “die Welt” am verfaulen und vergammeln. Der “Heiland” selbst sagt es, also ist es auch so.

Kommentar hinzufügen