Sexuelle Aufklärung gefordert, um die Welle der Gewalt gegen Frauen einzudämmen

Asunción: Die auf geschlechtsspezifische Gewalt spezialisierte klinische Psychologin Lourdes Ostertag bestand auf der Notwendigkeit einer umfassenden sexuellen Aufklärung, um die Gewalt gegen Frauen und Femizide einzudämmen.

Angesichts der Vielzahl von Fällen von Gewalt gegen Frauen und versuchten Femiziden äußerte die Spezialistin für geschlechtsspezifische Gewalt, Lourdes Ostertag, ihre Besorgnis über die Situation, die das Land betrifft.

In diesem Sinne bestand sie darauf, dass eine grundlegende Alternative zur Eindämmung dieses Problems in der Förderung einer umfassenden Sexualerziehung bestehe, die in einem frühen Alter in der Bevölkerung begonnen werden müsse.

„Das Programm ‘Dating ohne Gewalt‘ (2014) ist das engste Ziel einer Institution, um jungen Menschen ein Bewusstsein für die Situation zu vermitteln, aber die Konzepte müssen von Anfang an vermittelt werden. Leider wird hier die sexuelle Aufklärung vom Staat selbst und der katholischen Kirche gestoppt und das zugrundeliegende Problem ist die Unkenntnis in dem Bereich“, sagte Ostertag in einem Interview mit dem Radiosender Monumental 1080 AM.

Ostertag stellte auch in Frage, dass sich viele Behörden als Pro-Life und Pro-Family bezeichnen, jedoch keine Änderung des Modells zulassen, um größere Tragödien im familiären Umfeld zu vermeiden.

Aus diesem Grund stellte sie klar, dass alle ergriffenen Maßnahmen palliativ seien und sich nicht mit dem Bildungsaspekt befassen, der sich auf die Gesellschaft auswirke.

„Was hier fehlen würde, ist ein Panikknopf wie Fußfesseln oder andere Mechanismen, die zwar die Gewalt nicht stoppen, aber die Kontrolle ermöglichen. Diese Maßnahmen sind auch in anderen Ländern erfolgreich“, schlug Ostertag vor.

Andererseits sprach die Psychologin auch über die Notwendigkeit, Justizbeamte wie Polizisten, Staatsanwälte und Richter auszubilden, damit das Problem dimensioniert und die eingereichten Anzeigen nicht einfach unter den Tisch fallen.

„Die Frauen sind bereits an ihrer Grenze angelangt, wenn sie eine Anzeige einreichen. Die auf dem Papier verbleibende Tatsache wird jedoch sinnlos, wenn die Verantwortlichen nicht geschult sind oder sie die Ernsthaftigkeit nicht verstehen“, erklärte sie.

In den letzten Tagen wurden in verschiedenen Teilen des Landes mehrere Fälle von Gewalt und versuchten Femiziden gemeldet. Im Jahr 2020 gab es in Paraguay mehr als 15.000 Anzeigen über Gewalt gegen Frauen und 32 Fälle von Femiziden.

Wochenblatt / Ultima Hora / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Sexuelle Aufklärung gefordert, um die Welle der Gewalt gegen Frauen einzudämmen

  1. In der Tat machte es Sinn, eine umfassenden sexuellen Aufklärung. Warum im Gongo, Sambi und Paragauy es dies nicht gibt liegt daran, dass es einen Platz hat in täglich 7 bis 11 Uhr Schul (vielleicht abgeschlossen).
    Um die Gewalt gegen Frauen und Femizide einzudämmen? Bringt gar nix. Da bringt es den Frauen und allen anderen mehr zur hiesig Kindergartenpolizei zu wackeln, sich bedrucktes WC-Papier aushändigen zu lassen, wieder nach Haus zu wacklen, sich einen oder bessere mehrere hiesig Kindergartenanwälte zu nehmen, die eine Gerichtsprozess anteiggen können.
    Ja gut, in der Zwischenzeit ist natürlich auch der Gegenpartei ein Geschichtchen eingefallen, ist zur hiesig Kindergartenpolizei gewackelt, sich bedrucktes WC-Papier aushändigen zu lassen und wieder nach Hausgewackelt, wird sich einen oder bessere mehrere hiesig Kindergartenanwälte nehmen, die einen Gerichtsprozess gelassen auf sich zukommen lassen. Ebenso die Plata.
    So ist das eben bei einer korrupten Kindergartenpolizeijustiz, bei der die Kindergartenpolizei als erste Instanz nach einem Verbrechen erst mal im gekühlten Burro sitzt, Graus zum Trinken trinkt und wartet, bis mal einer oder eine über hiesig Mondstraßen angewackelt kommt und ein Geschichtchen erzählt, welches hiesig Kindergartenpolizei ohne Überprüfung zu WC-Papier bringt. Und dann, ne, nix mehr dann, fertig.
    Bis dann die Jahre vergangen sind – so zwischen drei und dreissig – bis es zur Verhandlung kommt, ist einer der Kontrahenten schon tot, vom andren Kontrahenten umgenietet, oder dessen Tio aus San Pedro, der Umschlag mit der Anzeige schon mehrmals von oben im Stapel wieder unten eingestapelt worden, weil wichtige Unterlagen wie Rittersport, grün, 100.000 Nüsschen fehlten oder sonst gibt es dank zwielichtiger Auslegung hiesig Gesetze und zwielichtiger Gestalten im Kindergartenpolizeijustizwesen noch x Möglichkeiten.
    Aber der Ansatz des parawissenschaftlichen Dunstkreises des Prof. Dr. Dr. Geißenbertchen Ostermontag ist ja mal schon nicht schlecht für jemanden der im Gongo, Sambi oder Paraguay eine Hilfslehre als Psychosusi vielleicht absolviert hat. Sie kann auch schon das Ingles, welches man in Alemamia spricht und hat die neusten, weltweit bahnbrechenden Erkenntnisse aus der Fakultät Parawissenschaft auf einer inglessprachigen DE-Facebock-Seite aufgeschnappt. Ist ja immerhin schon mal was.

  2. Umfangreiche Frauen Schutzgesetze gibt es in Spanien. Die Folge ist dort, daß die Frauen ihre Maenner damit erpressen zu behaupten er waere gewalttätig sobald er ihr nicht alle wuensche erfuellt. Das hat zur Folge, daß dort ein inteligenter Mann Frau und Kinder und die Stadt sofort verlaest, sobald Die Frau herumzickt, um ihr keine angriffsmoeglichkeit zu bieten.

  3. Das muss aber jetzt online erfolgen. Virtual reality. Wieder: nur den elfenbeintürmen folgend. Diese gesetze bringen nachweislich nirgendswo auch nur einen millimeter. Nach kurzer zeit wird sowieso die tür für afrika und den orient aufgemacht.

  4. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Das ist typisch die Religion des Humanismus: einen neuen Menschen durch Bildung.
    Das ist schlechtes Yo-Yo, denn die gebildetstens Naturwissenschaftler liebaeugeln sogar mit solchem Humbug wie der Germanischen Neuen Medizin (GNM) von diesen deutschen Scharlatanen die sich nach Schweden und Paraguay fluechteten – gemischt mit brauner Sosse.
    Viele Mennoniten halten sich fuer aeusserst „gebildet“, vor allem die von Asuncion, und doch sind die meisten heute moderner Rockmusik in der Kirche verfallen und merken nix. Alle tun das mittlerweile…
    Why your Church Shouldn’t Play Bethel and Hillsong Music – https://www.youtube.com/watch?v=Y0uFSYHVSRk
    Deswegen ist die Bildung nicht die Loesung denn waere sie es braeuchte man ja nur Allewelt stets in die Universitaeten schicken damit es bessere Menschen aus ihnen gaebe. Allerdings gibt es auch dieses: zu dumm um Christ zu sein – was man bei Landsern haeufig beobachten kann. Waehrend sie Wissenschaftler haeufig zu eingebildet sind um „zum Heiland“ zu finden dieweil sie aber solchen Stuss verfallen sind wie Darwins Evoluzzo Theorie.

    1. Voodoo Master Kuno: nein, was hast Du ein Glück. Ein kleiner Kommentar von mir wurde wieder einmal zernsiert. Nur dumme Menschen sind Christen. Spatzenhirne lassen keine Platz für Denkvermögen.
      „Geht man allen Religionen auf den Grund, so beruhen sie auf einem mehr oder minder widersinnigen System von Fabeln. Es ist unmöglich, dass sein Mensch von gesundem Verstand, der diese Dinge kritisch untersucht, nicht ihre Verkehrtheit erkennt.“
      Friedrich der Große

      1. Moyses Comte de Saint-Gilles

        Ich glaub nicht dass du ein Dispensator von Glueck oder Unglueck bist. Sogar deine Me+ Tussie duldet dich ja nur wegen deiner Rente bzw eventuell von Europa mitgebrachtem Betrugsgeld.
        Ja die Religionen der Welt basieren sich auf Fabeln deren aber viele von den Begebenheitsschilderungen der Bibel stammen und die ueber Generationen verdreht wurden und auch Wissen verloren ging durch Vergessen. Siehe Flut Sagas, Riesen Sagas, Drachen Sagas, Garten Eden Sagen in all ihren Variationen, etc.
        Nur das Christentum ist echt da nur dieses Sinn macht, beweisbar ist und zudem das aelteste ist.
        Beispiel: der Hinduismus wurde von Weissen Einwanderern erfunden die wohl noch die noachitische Prophetie der Bibel auf Japhet behalten hatten. Daraus entstand dann die rassenbasierte Religion des Hinduismus. Deren Grundlage ist die Besiedelung der Welt nach dem Turmbau zu Babel der etwa fruehestens 101 Jahre nach der Sintflut gebaut wurde.
        Die Bibel macht sinn. Beispiel: die Schlange sprach (auf Hebräisch) zu Eva im Garten Eden. Es waere Gott ein Leichtes der Tiere Instinkt so zu programmieren dass sie tadellos Deutsch spraechen. Die Tiere basieren auf Instinkte welches vergleichbar mit dem UEFI oder BIOS des PC ist. Eva verstand damals klartext was die Schlange sagte. Siehe Papageien.
        Die moderne Wissenschaft bestaetigt die Bibel.

        1. Wenn die Bibel beweist, dass Gott existiert, dann beweist das Buch „Herr der Ringe“ das Gandalf existiert.
          unbekaannt
          Ich glaube nicht an einen persönlichen Gott.
          Albert Einstein
          Auch meine eigene, jüdische Religion, ist wie alle anderen Religionen ein Aberglauben.
          Einsein
          Anmerkung: nun ja. unser Universalgenie Voodoo-Master Kuno weiß es besser. Was ist schon ein Einstein gegen eine verkrachten Mennoniten?

          1. Moyses Comte de Saint-Gilles

            Warum nennen sie sich nicht mal bezeichnender:
            Prophet Pepi Islamovic-Muselmaier Allahut Nacktbar.
            Dieser Name duerfte auf sie eher zutreffen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.