Sicherheitskonferenz in Pedro Juan

Pedro Juan Caballero: Vertreter von Paraguay, Argentinien und Brasilien treffen sich heute in der paraguayischen Grenzstadt und wollen damit ein wichtiges Zeichen gegen die organisierte Kriminalität setzen.

Einer der wichtigsten Bausteine des Lava Jato Skandals, der Richter Sergio Moro, der sich nicht zu fein war gegen alle Autoritäten seines Landes vorzugehen ist heute Justizminister und als Vertreter Brasiliens in Paraguay zu Gast. Aber auch die argentinische Sicherheitsministerin Patricia Bullrich wird heute in der Grenzstadt erwartet.

Die “Operación Nueva Alianza” ist nicht nur für Brasilien und Paraguay von Bewandtnis, sondern auch für Argentinien, da auch dahin Drogen aus Paraguay gelangen. Es sollen neue Strategien besprochen und beschlossen werden, wie man gegen Produktion und Handel von Marihuana vorgeht, die dieser augenscheinlich außer Kontrolle ist. Um Sicherheit zu gewährleisten sind 400 Polizisten vor Ort. Ein Kontinent in gleicher Größe steht im Fall einer Notwendigkeit bereit. Wo die Konferenz stattfinden wird, gab man vorab nicht bekannt.

Paraguays Präsident Mario Abdo wird ebenso in Pedro Juan Caballero erwartet. Sein Eintreffen wird jedoch erst für 11:00 Uhr vorbereitet, da er um 08:00 Uhr den Vizepräsident der Weltbank für Lateinamerika und die Karibik, Axel van Trotsenburg in der Präsidentschaftsresidenz Mburuvicha Roga empfängt.

Wochenblatt / Abc Color / Radio Abc FM

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Sicherheitskonferenz in Pedro Juan

  1. Sicherheitskonferenz ?
    Achtung, bei dem Wort Sicherheit ist nicht das Wohl des Volkes gemeint, eher das Gegenteil?
    Wenn Politiker von Sicherheit faseln, meinen sie immer Kontrolle und Unterdrückung.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.