Sieben Flüge wegen Nebel umgeleitet

Die Administratoren vom Flughafen Silvio Pettirossi berichteten, es seien zwischen Freitag und Samstag sieben Flüge umgeleitet worden. Sie konnten nicht landen weil dichter Nebel in der Flughafenregion vorherrschte. Flug Nummer 709 der Latam Airlines hatte eine Verspätung von mehr als 24 Stunden.

In Paraguay kam es in den letzten Tagen des Öfteren zu einer dichten Nebelbildung aufgrund der geringen Winde, kühlen Luft und aufsteigenden Feuchtigkeit aus dem Boden. Mehrere Flugzeuge hatten Verspätungen, der Flug 709 kam aus Santa Cruz de la Sierra, Bolivien und sollte um Freitag, den 13. Mai, um 22:30 Uhr landen. Dieser Zeitpunkt verschob sich aber auf Samstag, um 23:00 Uhr kam die Maschine in Paraguay an.

Raul Torrents, ein Angehöriger, der seine Frau auf dem Flughafen empfangen wollte, beschwerte sich, dass er mit mehreren Verantwortlichen am Flughafen Silvio Pettirossi gesprochen hätte und keine Informationen herausgegeben wurden. Auch das Personal der TAM und Lan Chile wusste angeblich nichts über den Verbleib der Maschine. Torrents erklärte, auch andere Familienangehörige seien in der gleichen Unsicherheit gewesen was überhaupt passiert sei. Das Vorgehen wäre unverantwortlich und er behalte sich gerichtliche Schritte vor, betonte Torres.

Ruben Aguilar, Direktor vom Flughafen Silvio Pettirossi, sagte, aufgrund der Wetterbedingungen seien einige Flüge umgeleitet worden und das hätte auch zu Verspätungen geführt.

Quelle: ABC Color