Silo in der Kolonie Sommerfeld stürzt ein

Caaguazú: Ein Silo in der Kolonie Sommerfeld ist vorgestern in der Nacht eingestürzt. Vertreter der Genossenschaft gaben an, dass es keine Verletzten, sondern nur Sachschäden gegeben habe.

Der Einsturz des Silos der Genossenschaft Sommerfeld in Campo 5, Departement Caaguazú, ereignete sich am Samstagmorgen gegen 02:00 Uhr, wie der Betriebsleiter, Jacob Penner, berichtete.

Er betonte, dass glücklicherweise kein Verletzter registriert worden sei, da zu diesem Zeitpunkt kein Mitarbeiter vor Ort gewesen sei. „Zum Glück wurde hier niemand verletzt. Der Wachmann hat uns über das Unglück informiert“, sagte Penner.

Ebenso wies er darauf hin, dass der Einsturz trotz Versicherung einen erheblichen wirtschaftlichen Schaden darstelle, da der Wiederaufbau des Silos “monatelange Arbeit“ benötige.

Über die Ursache des Einsturzes des Silos gab Penner an, dass “wir es nicht wissen, weil so etwas noch nie vorkam, das ist hier nie passiert. Wir wissen nicht, was genau die Ursache sein könnte. Die Struktur wies wohl einen Fehler auf, die den Einsturz verursachte“.

Die für das Gelände der Genossenschaft zuständige Person gab an, dass im Silo Mais gelagert wurde.

Wochenblatt / ABC Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen