Smartphone führt zu Kampf zwischen Lehrerin und Schüler

San Pedro: Lehrer haben es nicht einfach. Insbesondere dann nicht, wenn sie Regeln durchsetzen müssen. Ein Smartphone führte von einer Diskussion in eine handgreifliche Auseinandersetzung.

Der Vorfall wurde von Schülern gefilmt. Nun wird die Lehrerin beschuldigt, keine anderen Mittel und Wege als Sanktion gefunden zu haben als handgreiflich zu werden.

In der Schule Nacional General Resquin kam es zu dem Disput. Laut den Schülern habe der Betroffene das Smartphone zu keiner Zeit verwendet. Die Lehrerin wiederum behauptet, es habe geklingelt.

Der Schuldirektor erklärte, dass es zu einem Kampf zwischen der Lehrkraft und dem Schüler gekommen sei, weil er sich geweigert habe, das Handy herauszugeben. Laut der Anweisung vom Direktor darf kein Smartphone in den Klassenzimmern benutzt werden.

Das Bildungsministerium erlaubt die Verwendung von Mobiltelefonen, wenn dies zur Förderung des Unterrichtes dient. Jedoch darf der Lehrer dies von Einzelfall zu Einzelfall selbst entscheiden.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Smartphone führt zu Kampf zwischen Lehrerin und Schüler

  1. Was haben die Telefone im Unterricht zu suchen. Sofort abnehmen!
    Die Schüler spielen damit nur rum, eine SMS nach der anderen und abgeschrieben oder besser beschiessen wird auch noch damit.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.