So schlimm wie vor zwei Jahren

Asunción: Nach zwei Jahren Quarantäne aufgrund der Pandemie kehrten gestern etwa 1.500.000 Schüler und Studenten zum Präsenzunterricht an öffentlichen Schulen und Hochschulen im ganzen Land zurück.

Als die Regierung im März 2020 der Bevölkerung anordnete, zu Hause und in Quarantäne zu bleiben, hat sie als erstes die Bildungseinrichtungen geschlossen und jetzt, nach all dieser Zeit und wenn ein Großteil der Bürger glaubt, das Spiel gegen Covid-19 gewonnen zu haben, sind sie die letzten Institutionen, die wieder geöffnet wurden.

Das liegt aber nicht gerade an einer positiven und einfühlsamen Führung des Bildungsministeriums, sondern am Druck eines großen Teils des pädagogischen Bereichs, die Schüler zur Rückkehr in den Präsenzunterricht zu zwingen, obwohl eine Mehrheit von ihnen nicht gegen das Virus immunisiert ist.

Jeder hätte geglaubt, dass die Regierung mit den zwei Jahren Quarantäne und den leeren Einrichtungen die Gelegenheit genutzt hätte, ihre Infrastruktur, die in Bezug auf öffentliche Schulen und Hochschulen im Landesinneren fast vollständig zerstört wurde, erheblich zu verbessern.

Es war sogar noch logischer, dies zu denken, da die Infrastrukturarbeiten während dieser ganzen Zeit nicht aufhörten und das Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) trotz der Pandemie wichtige Darlehen erhielt, von denen einige sehr gut zur Verbesserung des Zustands der Bildungsinstitutionen sowie des Landes hätten verwendet werden können.

Natürlich war es das nicht. Es ist fast unmöglich zu glauben, dass eine Regierung, die ständig Zeichen der Unfähigkeit ihrer Mitglieder und ihres absoluten Mangels an Management zeigt, etwas Positives tut und vor allem darauf abzielt, die Lebensqualität ihrer Einwohner zu verbessern.

Institutionen, die in Ordnung waren, könnten immer noch in Ordnung sein; aber die anderen, die zerstörten, sehen genauso schlimm aus wie vor 2 Jahren.

Das Bildungsministerium feiert die Rückkehr zum Präsenzunterricht. Die Wahrheit ist, dass sich die sanitären Bedingungen aufgrund der verstrichenen Zeit, der Anzahl der geimpften Personen und vor allem der Anzahl der Personen, die eine Immunität gegen eine Infektion erlangt haben, ausreichend verbessert haben, um dies zu ermöglichen. Wenn es nach den Verantwortlichen gegangen wäre, hätte die Schließung der Bildungseinrichtungen womöglich noch viel länger gedauert.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “So schlimm wie vor zwei Jahren

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.