So wird man berühmt: “Kann ich nach der Impfung Wein trinken?“

Asunción: Eine Frau dürfte berühmt werden, denn sie fragte nach der Immunisierung nicht nach irgendwelchen Nebenwirkungen sondern: “Kann ich nach der Impfung Wein trinken?” Jetzt sucht man händeringend nach der Dame, um sie ins Rampenlicht zu rücken.

Eine Firma, die Wein vertreibt, versucht die Frau ausfindig zu machen, um sie wahrscheinlich in eine Werbekampagne einzubinden und ihr aber auch ein Geschenk zu überreichen.

Im Gegensatz zu anderen älteren Erwachsenen, die fragen, welche Impfstoffe sie erhalten werden, die Kontraindikationen und der Zeitpunkt, zu dem sie die zweite Dosis des Anticovid-Impfstoffs erhalten sollten, hatte eine Frau nach der Impfung als erstes ein ganz anderes Anliegen, nämlich, ob sie Wein trinken könne.

„Und kann ich dann am Sonntag einen Wein trinken?“, fragte die Dame, ohne zu zögern nach der verabreichten Impfung gegen das Coronavirus. Worauf die Krankenschwester zu ihrem Glück antwortet, dass es keine Kontraindikationen gebe, wenn man ein Glas Wein zu sich nehmen wolle. Die Empfehlung lautet jedoch immer, nicht zu übertreiben.

Die Frage der geimpften Frau sorgte im ganzen Land für Aufsehen und das Video, in dem sie zu sehen ist, wurde so viral, dass eine Weinfirma in ihren sozialen Netzwerken einen Post veröffentlichte. Mit dieser Publikation suchen sie nach der Liebhaberin des Getränks, um ihr eine Flasche Wein zu schenken und die Übergabe sicherlich werbewirksam vermarkten zu können.

Wochenblatt / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “So wird man berühmt: “Kann ich nach der Impfung Wein trinken?“

  1. “Im Gegensatz zu anderen älteren Erwachsenen, die fragen, welche Impfstoffe sie erhalten werden, die Kontraindikationen und der Zeitpunkt, zu dem sie die zweite Dosis des Anticovid-Impfstoffs erhalten sollten.”
    Wieviel Prozent haben denn diese Frage gestellt?
    Davor müsste man zuesrtst ermiitel, wieviel Prozent der “Geimpften” überhaupt wissen, dass es verschiedene “Impfstoffe” gibt.
    Ich denke mal, dass die Anzahl der Fragesteller im Promillebereich liegt.
    Das ist das Ergebnis der täglichem Impfpropaganda in den Medien.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.