Sperrung der Start- und Landebahn am Flughafen Silvio Pettirossi angekündigt

Luque: Es dürfte zu massiven Problemen kommen, wenn am Flughafen Silvio Pettirossi in Kürze die Start- und Landebahn wegen Sanierungsarbeiten gesperrt wird und das auch noch tagsüber.

Die Fluggesellschaften ergreifen jetzt schon Maßnahmen, um das Problem in den Griff zu bekommen. Am 15. Juni sollen die Arbeiten ausgeführt werden, könnten jedoch noch auf andere Tage ausgedehnt werden.

Ziel der Sanierung ist es, die Lande- und Startbah unter optimalen Bedingungen zu halten, um die Sicherheit der Fluggesellschaften und ihrer Passagiere zu gewährleisten, so die Luftfahrtbehörde Dinac. Der Flugbetrieb wird vorübergehend von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr eingestellt.

Infolge der Sperrung werden Reisebüros gebeten, das oben Genannte zur Kenntnis zu nehmen und ihre Passagiere über die Aussetzung von Flügen während des oben genannten Zeitraums zu informieren. Ebenso wird gebeten, sich an die jeweilige Fluggesellschaft zu wenden, falls bereits Tickets ausgestellt wurden, die noch nicht geändert wurden.

Wochenblatt / Contacto News

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Sperrung der Start- und Landebahn am Flughafen Silvio Pettirossi angekündigt

  1. wäre ja vielleicht zuviel arbeit als erstes die Startbahn zu sanieren … dann kann man über die landebahn starten/landen … und dann umgekehrt … aber dazu bedarf es vermutlich einem havard abschluss in den USA damit der architekt oder verantwortlichen das auch “verstehen” können was man “lesen” kann (Anm. anderer beitrag)

  2. Dass die Fluggäste umbuchen “müssen” (vollkommen uninteressant ob dringende Termine bestehen) und den airlines möglicherweise finanzielle Probleme entstehen, ist wohl uninteressant/wird ignoriert. Noch nie etwas davon gelesen (pardon, dass können sie ja nicht!!!), dass solche Reparaturen nachts ausgeführt werden können und zwar eine Instandsetzung nach der anderen.

  3. Der zweitgrößte Flughafen Österreichs – Salzburg – war dieses Jahr für die Komplettsanierung
    der Start- und Landebahn vom 24.04. bis 28.05. total gesperrt. Salzburg hat ein sehr
    viel höheres Verkehrsaufkommen als Asuncion. Die nächsten Flughäfen sind München und Wien
    (150 km/ 300 km Entfernung). Viele tausende Geschäftsleute und Touristen mussten in
    diesen 5 Wochen erheblichr Umwege in Kauf nehmen.
    Es geht also, wenn man nur will!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.