Spitzen- und Amateursportler trainieren am Rande von ekelerregenden Abwasserkanälen

Asunción: Spitzen- und Amateursportler, die täglich im Nationalen Sportsekretariat (SND) trainieren, müssen ihre körperlichen Aktivitäten inmitten des ekelerregenden Geruchs von Abwasserkanälen durchführen.

Zudem stellt die Ansammlung von Wasser eine Gefahr der Gesundheit für die Athleten dar, nachdem es eine Vielzahl von Chikungunya- und Dengue-Fälle im Land gibt.

Renommierter Nationalsportler wie Camila Pirelli (Guarani Pantera) nutzen die Einrichtungen des Nationales Sportsekretariats ebenso wie unzählige Amateursportler, die ihre Lebensqualität verbessern wollen.

Die Athleten, die an den Ort kommen, müssen allerdings inmitten eines ekelerregenden Geruchs trainieren, der hauptsächlich von den offenen Abwasserkanälen erzeugt wird.

Trotz zahlreicher Beschwerden, die seit langem vorgebracht werden, tun die Verantwortlichen des Trainingsplatzes wenig bis nichts dagegen.

„Wir haben bereits mehrfach reklamiert. Manchmal ist der Geruch unerträglich, aber wir nehmen es in Kauf, weil es einer der wenigen Orte ist, an denen ein Athlet sein Training absolvieren kann“, beschwerte sich ein Sportler, der seinen Namen nicht angeben wollte.

Neben dem starken Geruch, den Sportler täglich ertragen müssen, sind an dem Ort auch gefährliche Wasseransammlungen zu beobachten, die als Brutstätten für Mücken gelten.

Angesichts der aktuellen Warnung vor der Verbreitung von Aedes aegypti und der Zunahme von Chikungunya- und Dengue-Fällen ist diese Situation äußerst gefährlich.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums (MSPBS) konzentrieren sich 90 % der bestätigten Fälle von Chikungunya auf Asunción und das Departement Central.

Es ist üblich, dass das nationale Sportsekretariat in jedem Sommer verschiedene Aktivitäten für Kinder fördert. Sie laufen auch Gefahr, krank zu werden, schlechten Gerüchen und dem Juckreiz von Mücken ausgesetzt zu sein, die Arboviren übertragen können.

Derzeit nehmen etwa 1.400 Kinder unterschiedlichen Alters an einer der 17 Sportaktivitäten teil, die im SND gefördert und entwickelt werden.

Wochenblatt / ABC Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Spitzen- und Amateursportler trainieren am Rande von ekelerregenden Abwasserkanälen

  1. So sehen alle Ablaufkanäle im Land aus.
    Niemand ist dafür zuständig, sie sauberzuhalten oder nach starken Regenfällen zu säubern.
    Wenn die Anwohner die Kanäle vor ihren Grundstücken nicht sauber halten, tut es keiner. Und so sehen sie auch aus.
    Viele Kanäle sind bis obenhin mit angeschwemmter Erde gefüllt und mit Gras, Gestrüpp und kleinen Bäumen zugewachsen, daß man gar nicht mehr erkennen kann, daß da welche sind.
    Beschwerden bei der Municipalidad und der Gobernación kann man sich sparen.
    Die sind angeblich beide nicht für die Reinigung und Instandhaltung zuständig.
    Auf dem Sportgelände dürfte allerdings der Betreiber zuständig sein.

Kommentar hinzufügen