Staatsanwaltschaft übergibt Leichnam von Etterlin an seine Kinder aus der Schweiz

Asunción: Drei Kinder des ermordeten Schweizers aus Atyrá, Josef Etterlin (69), kamen nach Paraguay um ihren Vater zu beerdigen. Die Staatsanwaltschaft entscheid den Leichnam den Kindern anstatt der Ehefrau, wie erbeten, zu übergeben. Das Begräbnis ist für 17.00 Uhr angesetzt.

Alfred Etterlin, Christina Lutolf y Michele Bolliger, drei der fünf leiblichen Kinder Etterlins kamen heut nach Paraguay gereist, nachdem er einem Mord zum Opfer fiel als er mit seiner Faru zusammen überfallen wurde. Der Tathergang ist noch nicht komplett aufgeklärt.

Die Staatsanwältin Rilsy Ortiz ordnete an, den Leichnam nur den Kindern zu übergeben und keinesfalls der Witwe Antonia Ovelar (52). Sie hatte vor eine Trauerfeier abzuhalten und ihn danach im Recoleta Friedhof der Hauptstadt zu beerdigen. Nun wird er in Atyrá beerdigt.

DNA Probe

Ein Kind von 2 Jahren Alter scheint ein leiblicher Nachfahre von Etterlin zu sein. Im Laboratorium Díaz Gill wurde eine DNA Vergleich durchgeführt.

Josef Etterlin ließ sich schon Blut abnehmen. Am kommenden Montag wird dann dem Kleinkind Blut entnommen, um es zu vergleichen. Die Probe wurde von den Kindern des Opfers autorisiert.

Die Ermittler haben neu Indizien zum Aufenthaltsort des weißen Opels, der in der Tatnacht gestohlen wurde.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Staatsanwaltschaft übergibt Leichnam von Etterlin an seine Kinder aus der Schweiz

  1. ZU DNA Probe :

    Wie geht denn das ,
    dem Kind wird erst kommende Woche Blut abgenommen,
    aber der Herr Etterlin ist jetzt schon der Vater ?

    Nur eine Blutprobe sagt gar nichts aus!

  2. @ kopfschüttler:
    Er scheint der Vater zu sein, steht jedenfalls im Atikel.
    Wieso sagt eine Blutprobe nichts aus? Damit wird ein DNA-Test gemacht und dann weiß mann es ganz genau.

    1. Die „Identität“ einer Person lässt sich mit einer Blut-,Haar-, Speichel- Haut- oder Urinprobe feststellen.

      Für die „Abstammung“ einer Person sind mindestens 2, in D sogar alle 3 Proben erforderlich. Eine Blutprobe eines Elternteils oder des Kindes alleine sagt gar nichts über seine Abstammung aus !

      Zitat;
      In dem häufigsten Anwendungsfall, der Feststellung der Elternschaft, lässt sich die Wahrscheinlichkeit wesentlich steigern, wenn nicht nur das DNA-Profil von einem Elternteil und dem Kind, sondern von beiden Elternteilen vorliegt. Kennt man das DNA-Profil eines Elternteils mit Sicherheit, so lässt sich meist festlegen, welche Merkmale das Kind von diesem geerbt hat.

      Entnommen aus : http://de.wikipedia.org/wiki/Abstammungsgutachten_(DNA-Analyse)

      Ich danke Dir, das ich Dir helfen durfte.
      Schönes neues Jahr
      .

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.