Starkes Unwetter zerstörte Häuser und Stromleitungen

Acahay: Ein starkes Unwetter sorgte gestern Mittag in vielen Teilen der Provinzen Paraguarí und San Pedro für große Schäden, In Carapeguá und Quiindy wurden fast 100 Häuser zumindest teilweise von umstürzenden Bäumen zerstört. Ganze Felder wurden von Winden mit hohen Spitzengeschwindigkeiten und Hagel destruiert. Die Stromzufuhr ist in vielen Teilen von Carapeguá und Acahay nach wie vor unterbrochen. Drei Tote und viele Verletzte hinterließ diese Laune der Natur, die zumindest in einigen Gegenden, für den erbetenen Regen sorgte. (Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.