Sterblichkeit an Covid-19 merklich gesunken

Asunción: Seit dem Ausbruch der Pandemie sind mehrere Monat vergangen und Mediziner wissen in den meisten Fällen was zu tun ist. Die Sterblichkeit sank deswegen auf ein Minimum. Bedenklich sind neue Mutationen, die jedoch noch außer Reichweite sind.

Laut einem Bericht des Gesundheitsministeriums sank die Sterblichkeit nach Ansteckung mit dem Covid-19 Virus auf 2%. Zudem sind heutzutage mehr junge als alte Patienten betroffen, was wenig verwunderlich in Paraguay ist, da das Land einen hohen Prozentsatz an jungen Menschen hat und diese sorglos damit umgehen, weil sie meinen ein gutes Abwehrsystem zu haben.

Bisher starben 2.072 Patienten an Covid-19. Leugner des Virus glauben hingegen an keinen einzigen dieser. Etwas mehr als zwei Drittel (69%) wurden in Central registriert, 24,5% in Asunción, danach 8,2% in Alto Paraná und die restlichen Departements zwischen 1 und 3%. Bis her wurden 99.157 (bis gestern) in Paraguay infiziert. Im Krankenhaus befinden sich aktuell deswegen 821 Patienten, wovon 177 auf der Intensivstation liegen. Ja, Paraguay verfügt über 630 ITS Betten, was zeigt wie hoch die Belegung durch andere Kranke ist, die auch ohne Pandemie immer für Vollauslastung der Intensivstation sorgen.

Eine neue Variante des Covid-19, welcher in mehreren europäischen Ländern schon nachgewiesen werden konnte und bis zu 70% ansteckender ist, kam bisher noch nicht nach Paraguay.

Wochenblatt / Mspbs

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

15 Kommentare zu “Sterblichkeit an Covid-19 merklich gesunken

  1. Während die Gefahren der Corona Erkrankung regelmäßig an die Wand gemalt werden und zu immer neueren Restriktionen führen, „ist die Sterblichkeit an Covid 19 merklich gesunken“ – ein Widerspruch, der dem Urheber des obigen Artikels gar nicht aufzufallen scheint.

    Jährlich sterben etwa bis zu 600.000 Menschen weltweit an Grippe. Die von Ihnen genannten Zahlen sind deshalb nicht besonders hoch, vor allem dann nicht, wenn man bedenkt, dass keine Obduktionen stattfinden , die die Diagnose „Corona“ bestätigen, keine genauen Auskünfte erteilt werden , ob mit oder an Corona verstorben und auch nicht darüber informiert wird, wieviele Patienten an einer Influenza gestorben sind. Darüber hinaus testet mian mit fehlerhaften Tests. .Bei dieser Faktenlage hilft es auch nicht, kritisch denkende Menschen als „Virus – Leugner“ zu diffamieren.

    Auch in anderen Ländern gibt es keine Übersterblichkeit, was für eine „Jahrhundert-Pandemie“ ein wenig ungewöhnlich ist.

    https://de.rt.com/inland/110828-datenanalyse-lmu-muenchen-keine-uebersterblichkeit/

  2. Freut Euch nicht zu früh! Es wird noch viel schlimmer kommen. Die nächste, furchtbare Pandemie-Varianten-Sau wird schon durch´s Dorf getrieben, kommend aus GB. Die Menschheit steht kurz vor dem Aussterben. Furchtbar ist das nur noch. Das ist wie Cholera und Pest zusammen. Am besten, die Menschen hängen sich vorbeugend schon mal alle auf.

    1. @Allah mit Dir

      Hier wird ein Arzt im Krankenhaus vom Fernsehmoderator befragt – und zum Entsetzen der Moderatoren antwortet er wahrheitsgemäß

      https://www.youtube.com/watch?v=wl9h-7MaLws&t=221s

        1. nein, alles im zeitlichen Kontext der ausgerufenen „Corona – Jahrhundert – Pandemie“, während der – wie es der Moderator hier behauptet – “ die Toten auf der Straße liegen.“

          Mit den im Hintergrund des Beitrages laufenden Blder sollte besonders Begriffsstutzigen der Ernst der Lage ja auch noch einmal vor Augen geführt werden.

  3. In order to make it look like the vaccine is working WHO now admits that the Covid test produces high rate of false positives
    Damit es so aussieht als ob der Impfstoff funktioniert hat die WHO nun zugegeben dass der Covid Test eine hohe Anzahl falscher Positive fabriziert.
    Dr. Paul Craig Roberts USA
    Roberts: bitte mehr Sachlichkeit. Wo bleiben die Beweise?

  4. Die Diskussion ob mit oder an Corona gestorben ist Banane.
    Das Coronaopfer das mit Vorerkrankungen mit Corona stirbt hatte ohne Corona vielleicht noch Wochen, Monate oder evtl. Jahre leben können.
    Wenn einer beim Autounfall stirbt argumentiert ja auch keiner ob er in einem halben Jahr eh an Krebs gestorben wäre.
    Und ich gönne jedem Alten Menschen das er seine Letzten Wochen, Monate oder Jahre geniesen kann. Mal abgesehn das es auch Junge Menschen schlimm treffen kann und Langzeitfolgen einen im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Grippe noch lange quälen können.
    Mit Realitätsverweigerern ist jede Diskussion sinn- und zwecklos.

    1. @dreier, wenn Du Recht hast, hast Du Recht. Aber Du weißt sicher, das die „Realitätsverweigerer“, von anderen „Coron-Leugner, Deppen, Irrlichter, Idioten“ genannt, nicht dieses Virus in die Welt gesetzt haben. Niemanden schreiben siie vor, wie sie sich zu verhalten haben. Wollen diese „Bösewichter“ jemanden vom impfen abhalten ?
      Zwingen sie jemanden gegen die verordneten Maßnahmen zu verstossen ? Wann und wie gefährden sie denn das Leben oder die Gesundheit von den „Coronagläubigen“ ?
      Diese „Coronaleugner“ (wie sie gern genannt werden) können doch niemanden gefährlich werden, wenn es derjenige nicht drauf anlegt !

      1. @dreier – ein Nachtrag. Gut und gerne hätte meine Mutter noch weitere 40 Jahre leben können, wenn sie nicht so schwer an Krebs erkrankt wäre.
        Gut und gerne hätten andere Menschen noch weitere Jahre gehabt, wenn sie nicht so alt und krank gewesen wären – was soll das ?!

    2. @dreier

      Ihre Anmerkung ist schlichtweg falsch.

      Aus den amtlichen Krefelder Covid-19 Meldungen vom 6.7.2020:

      „Obwohl es laut Feststellung des städtischen Fachbereichs Gesundheit keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 zu verzeichnen gibt, muss die Zahl der Verstorbenen systemrelevant um einen Fall auf nun 23 heraufgesetzt werden, um die Statistik an die des Robert-Koch-Institutes anzupassen. Grund ist, dass Personen, die einmal positiv auf das Coronavirus getestet wurden und später versterben grundsätzlich in dieser Statistik aufgeführt werden. Im vorliegenden Krefelder Todesfall galt die Person (mittleren Alters und mit multiplen Vorerkrankungen) nachdem es mehrfach negative Testergebnisse gab inzwischen seit längerem als genesen.“

      https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/krefeld-27-personen-aktuell-mit-corona-infiziert_aid-52049263

      Selbst wenn demnach beispielsweise eine Person wegen eines Autounfalls auf Intensivstation liegen würde und ein positives SARS-CoV-2-PCR-Testergebnis aufweist ohne jede weitere COVID-19-spezifische Symptomatik, würde diese Person als „COVID-19-Intensivpatient“ zählen.

    3. Es gibt vor allem verschiedene realitäten. Wenn beispielsweise jemand nicht seinen job verloren hätte aufgrund der quarantäne? Denken sie auch mal an die todesfälle durch steigende armut und kriminalität. Man kann immer etwas ausblenden und meinrn der andere sei stur.

  5. Eine Studie von Pfizer-Biontec hat ergeben, dass von 42.000 coronapositiven Probanden, welche den neuen Impfstoff testen sollten, lediglich 94 infektiös waren. Das sind 0,22 %!
    „Bisher starben 2.072 Patienten an Covid-19.“ Sachlich falsch. Richtig: Bisher starben 2.072 Patienten welche vorher positiv auf Covid-19 getestet worden.
    Setzt man das nun in Relation zu der oben angeführten Studie, so dürften hier ca. 5 an Corona versorbene Patienten sein.
    Kann das sein? Ja. Schaut man sich die Todeszahlen durch eine normale Influenza vom Jahr 2019 an, da wurden kürzlich 2.400. Fälle aufgeführt. Seit dem es Covid gibt, gibt es keine Influenza mehr.
    Konstruierter Fall: Patient A wurde vor einer Woche positiv auf Corona getestet. Jetzt hat er Atemnot, nicht wegen Corona, sondern wegen einer bakteriellen Bronchitis.
    Was wird passieren? Wenn er Glück hat übersteht er es, wenn er Pech hat stirbt er als Coronatoter, da seine Bronchitis nicht behandelt wurde.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.