Steuersekretariat: Es wird noch “viele Überraschungen“ rund um die Abrechnung der Notfallgelder geben

Asunción: Der stellvertretende Steuerminister Óscar Orué versicherte, dass das Steuersekretariat bereits mehrere Unregelmäßigkeiten der Departementsverwaltung und der NGO aufgedeckt habe, diese jedoch nicht veröffentlichen kann, um die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nicht zu gefährden.

Er kündigte an, dass es im weiteren Verlauf der Sache „noch viele Überraschungen geben wird“.

Nach Angaben des Leiters des Steuersekretariats werden in Kürze viele „auffällige“ Nachrichten über die Ermittlungen gegen die Nichtregierungsorganisationen und die Departementsverwaltung wegen Unregelmäßigkeiten auftauchen. Orué wies darauf hin, dass das Auffälligste, was die Steuersekretariat bei der jüngsten Razzia im Lokal der NGO festgestellt habe, sei, dass da ein Buchhalterbüro funktionierte, was die Abrechnungen für Gewerbetreibende vor dem Finanzamt bearbeitet. Damit ist wenigstens klar, woher die große Anzahl gefälschter Rechnungen herkam.

Ebenso betonte Orué, dass vor der ersten Anzeige bereits eine intensive Untersuchung durchgeführt worden sei und „alle Unregelmäßigkeiten“ gemeldet worden seien. Er wies darauf hin, dass er sie aus Vorsichtsgründen in Bezug auf die Arbeit der Staatsanwaltschaft nicht erwähnen kann.

„Es gibt viele Informationen, die überprüft werden können. Wir haben eine vollständige Untersuchung durchgeführt, bevor wir die Anzeige eingereicht haben. Wir alles kontrolliert, wir haben Interviews geführt, wir haben Dokumente überprüft und als wir alles beieinander hatten, haben wir die Beschwerde eingereicht “, betonte er.

„Ich denke, es wird viele Überraschungen geben. Ich kann aus Vorsichtsgründen bei den Ermittlungen nicht berichten, aber es ist überraschend, was man herausfindet, was wir mit dem Team gefunden haben, als wir mit den Ermittlungen begannen“, fügte er in Kontakt mit ABC hinzu.

Er betonte, dass die Beweise “stark” und sehr “auffällig” seien, daher müsse der Fall weiter vorangetrieben werden. „Ich habe bereits eine sehr persönliche Position und eine evidenzbasierte Idee. Ich kann es nicht sagen, weil die Staatsanwaltschaft noch ermittelt. Ich denke, wenn sie fertig sind, werden sie überrascht sein, was sie finden“, betonte er.

Schließlich wies er darauf hin, dass der Gesetzgeber die Situation von gemeinnützigen Organisationen oder NGO, die öffentliche Mittel verwenden, analysieren und prüfen sollten, wie umfassendere Kontrollen durchgeführt werden können. „Weil öffentliche Ausschreibungen übersprungen werden, um Arbeiten “schnell“ zu erledigen. Als Gesellschaft müssen wir analysieren, ob es funktioniert oder nicht“, verurteilte er.

Die Departementsverwaltung von Central mit Gouverneur Hugo Javier González (ANR) an der Spitze hat 5.1 Milliarden Guaranies an den NGO CIAP unter dem Vorsitz von Tadeo Andrés Álvarez verteilt und 1.2 Milliarden Guaranies an den regionalen Gesundheitsrat.

In der Rechenschaftspflicht beider Institutionen wurden jedoch offenbar falsche Rechnungen verwendet, wie im Fall der NGO Green, deren Name als erster genannt wurde, um eine Intervention der Verwaltung von Hugo Javier zu beantragen.

Das Nationale Antikorruptionssekretariat und das Steuersekretariat reichten am 8. Juli bei der Staatsanwaltschaft eine Anzeige wegen der Unregelmäßigkeiten ein. Zwei Wochen später erfolgte die erste Intervention der Staatsanwaltschaft.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Steuersekretariat: Es wird noch “viele Überraschungen“ rund um die Abrechnung der Notfallgelder geben

  1. Ist das klug oder dumm? Wie kann man von Verdachtsmomenten öffentlich sprechen, bevor man die Verdächtigen nicht in U-Haft genommen hat? Auf jeden Fall sind nun alle Korrupties samt ihren Amigos vorgewarnt und werden sich entsprechend “rüsten” oder flüchten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.