Sturmschäden im Osten des Landes registriert

Ciudad del Este: Ein an diesem Dienstag aufgetretenes Unwetter im Osten des Landes hat in den Städten Santa Rita und San Cristóbal die Stromversorgung beeinträchtigt und verursachte weitere Sturmschäden wie den Einsturz eines Schuppens sowie umgeworfene Bäume.

Das Departement Alto Paraná war an diesem Dienstag von einem Sturm betroffen, der Sachschäden verursachte, Bäume umstürzen ließ und viele Bewohner ohne Stromversorgung blieben.

In der Stadt Santa Rita, etwa 70 Kilometer südlich von Ciudad del Este, hat der Sturm eine Ziegelmauer zum Einsturz gebracht, die Stromversorgung beeinträchtigt und Bäume umgeworfen.

In San Cristóbal, rund 117 Kilometer von der Departementshauptstadt entfernt, wurde nach dem Sturm der Schaden an einem Schuppen sowie das Umstürzen mehrerer Strommasten gemeldet.

Die Direktion für Meteorologie und Hydrologie kündigte heute ebenfalls Regen und Stürme für verschiedene Gebiete des Landes sowie einen Temperaturrückgang an.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.