Taiwan bietet Paraguay Unterstützung in Verteidigungs- und Sicherheitsfragen an

Filadelfia: Der taiwanische Botschafter in Paraguay, Diego L. Chou, besuchte letzte Woche das 3. Armeekorps von Mariscal Estigarribia im Chaco. Dabei traf er, unter anderem, Aussagen zu sicherheitspolitischen Aspekten im Land.

Der Botschafter wurde von seiner Frau Celia Lee de Chou, dem Verteidigungsattaché Luis Chang Ting Lee und dem Leiter für landwirtschaftliche Missionen, Luis Jou, begleitet. Er traf sich mit Bürgermeister Sergio Cuéllar in Fuerte Olimpo und mit dem Gouverneur von Boquerón, Darío Medina, in Filadelfia.

Botschafter Chou kommentierte, dass sein Besuch in der Kaserne auf eine Einladung paraguayischer Militärkommandanten zurückzuführen sei, nachdem diese an einer Weiterbildung in Taiwan teilgenommen hatten.

„Ich antworte auf diese Einladung, diesen Ort kennenzulernen und Freunde zu begrüßen“, sagte er.

Chou fügte hinzu, dass zwischen Taiwan und Paraguay in verschiedenen Bereichen viel Zusammenarbeit bestehe und erinnerte daran, dass am 14. Dezember eine Vereinbarung mit dem Außenministerium unterzeichnet worden sei, die “Aspekte der Verteidigung und Sicherheit“ enthielten.

Die wirtschaftliche Frage wurde ebenfalls mit akkreditierten Diplomaten aus Paraguay erörtert, wobei der Diplomat betonte, dass Taiwan die Importquote für Fleisch aus Paraguay im Jahr 2019 auf 20.635 Tonnen erhöhen werde.

„Ich würde also sagen, dass dies ein ziemlich guter Anreiz ist, um die Exporte Paraguays nach Taiwan weiter zu forcieren. Tatsächlich sind wir bereits einer der größten Importeure von paraguayischem Fleisch, wir stehen an fünfter oder sechster Stelle und mit dieser Maßnahme wird das Kontingent deutlich zunehmen“, sagte Chou.

Luis Jou, ein Experte für Fischzucht in Taiwan, der den Botschafter begleitete, war an der Förderung zukünftiger Projekte in diesem Bereich interessiert.

In Bezug auf die Polytechnische Universität bezeichnete die diplomatische Delegation die ersten Schritte als “sehr gefestigt“. Es gibt 400 Studenten, die miteinander im Wettstreit liegen, um unter den 100 besten ausgewählt zu werden, die im März nächsten Jahres ihr Studium beginnen werden.

„Wir sehen das mit viel Optimismus“, sagte Chou. Er weist darauf hin, dass sein erster Besuch im Chaco darin bestanden habe, zu wissen, welche Projekte in dem Gebiet umgesetzt werden können, die die Entwicklung der Chaco-Gemeinschaften und auch der Taiwanesen weiter voran bringe.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .