Tankstellen ab heute im Visier von Qualitätsprüfern

Asunción: Seit heute Morgen 09.00 Uhr sind Techniker des Nationalen Institutes für Technologie und Normung im Land unterwegs um Tankstellen und die Qualität der verkauften Kraftstoffe zu kontrollieren.

An diversen Punkten des Landesinneren wie auch in der Provinz Central kam es zu Beschwerden, die diese Aktion begründen. Die Konsumenten sind sich einig, dass an den Erdölderivaten rumgepanscht wurde. Beim Feststellen von Unregelmäßigkeiten, die auf böse Absicht hindeuten, werden hohe Bußgelder gefordert, erklärte der Vorsitzende der staatlichen Institution, Luis Morínigo.

​Morínigo meint weiter, dass ohne Vorankündigungen Proben genommen werden, die zur Qualitätsbestimmung herangezogen werden. Die endgültigen Resultate liegen dann nach zwei bis drei Tagen vor.

Neben der Qualitätskontrolle wird auch eine Quantitätskontrolle durchgeführt, da das falsche Maß ein weiterer Beschwerdegrund darstellt.

„Wenn nicht alles standesgemäß ist wird die Tankstelle geschlossen bis alle Mängel abgestellt wurden und die Institution ihr Bußgeld eingetrieben hat“, betonte Morínigo.

Er unterstreicht die unglaublich hohe Anzahl an Opfern des schlechten Sprits. Diese sind meist Fahrer von Fahrzeugen mit elektronischer Direkteinspritzung sowie Taxifahrer und Lieferanten.

„Im Inland schlossen wir schon Tankstellen und straften sie ab, weil sie Benzin von 85 Oktan mit allem mischten was ihnen in die Hände geriet, darunter auch Wasser“, schloss er ab.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Tankstellen ab heute im Visier von Qualitätsprüfern

  1. Seit Jahren schon wird kolportiert dass schon die Tankstellen mit gepanschtem Treibstoff beliefert werden. Also sollte man zuerst ab Grosshandel Kontrollen durchführen, aber da stellen sich wohl höhere Gewalten dagegen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.