Taubenjagd wird genehmigt

Filadelfia: Das Umweltsekretariat Seam wird die Taubenjagd von April bis Juni in den Departements Alto Paraguay und Boquerón genehmigen. Sie sollte zuerst ausgesetzt werden aufgrund der Heuschreckenplage in der Region.

Mehrere Landwirte befürworteten aber die Jagd auf Tauben, weil der Schädling die Ernten in mehreren Teilen des Landes bedroht. Dario Mandelburger, Direktor für Biodiversität von der Seam, erklärte, dass es “zwei Arten von Schädlingen im Chaco gibt, die Tauben und die Heuschrecken. Sie haben aber beide nichts miteinander zu tun, darum wird die Jagd genehmigt werden“.

„Dort wo die Heuschrecken sind wird es wohl nicht viele Tauben geben, aber es sind andere Gebiete gefährdet. Die Jäger wissen, wo sie geeignete Standorte finden“, sagte Mandelburger.

Es gibt einen hohen Zustrom von ausländischen Sportjägern, die wegen der Jagd nach Paraguay kommen. Das Tourismussekretariat bietet verschiedene Pakete für Interessenten an.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.