Tischventilatoren sichern im Test punktuelle Belüftung in Büros

Mit durchschnittlichen Sommertemperaturen zwischen 25 und 43 Grad Celsius stellt das Klima Paraguays Menschen und Technik vor besondere Herausforderungen. Auch die Flucht von draußen in die Gebäude bringt nicht die gewünschte Erfrischung, da die meisten Objekte nicht ausreichend klimatisiert sind. Der Bedarf an individuellen und vor allem günstigen Belüftungslösungen ist daher groß. Gerade in Büros, in denen es um die Belüftung des einzelnen Arbeitsplatzes geht, haben sich in den letzten Jahren zunehmend Tischventilatoren durchgesetzt. Ventilatoren kühlen im Sommer im Vergleich zu den Klimaanlagen sanfter, wobei auch hier direkte Zugluft vermieden werden sollte.

Tischventilatoren bringen die Luft unmittelbar am Schreibtisch in Bewegung. Durch die aufgewirbelten Luftmassen entsteht auf der Haut ein angenehmer Kühleffekt. Vor allem durch die kompakte Bauweise und die einfache Handhabung unterscheiden sich Tischventilatoren von anderen Modellen wie Deckenventilatoren. Dazu kommt, dass sie deutlich kostengünstiger sind, weil sie mit einem geringeren Stromverbrauch einhergehen.

Große Marken auf Markt in Paraguay vertreten

Sowohl für den Privatgebrauch als auch für die Anwendung in Unternehmen hält der paraguayische Handel eine Reihe von Ventilatoren bereit. Im Bereich der Tischventilatoren dominieren vor allem international bekannte Marken wie Dyson, die sowohl in sehr gut sortierten Fachgeschäften vor Ort als auch über den Onlinehandel des Landes verfügbar sind.

“Aufgrund der hohen paraguayischen Sommertemperaturen sollten Einheimische auf leistungsstarke Tischventilatoren setzen, die aber trotzdem einen geringen Energieverbrauch bieten.”, fassen die Tester von Luftking zusammen, die sich in einem aktuellen Test mit verschiedenen Markenmodellen auseinandergesetzt haben. In dem Test fallen erneut die großen Unterschiede zwischen Leistung und Energieeffizienz auf, wobei sich insbesondere die großen Hersteller durch gezielte Verbesserungen durchsetzen.

Dyson Ventilatoren bieten für paraguayisches Klima ideale Eigenschaften

Im Luftking Test setzt sich derweil für die Anwendung in paraguayischen Haushalten der Cool AM06 Tischventilator von Dyson durch. Das Modell überzeugt die Tester durch das moderne Design, das  ohne die für den Ventilator typischen Rotoren auskommt. Das macht den Tischventilator an sich nicht nur schicker, sondern bietet gerade bei der Reinigung weitere Vorteile. Ein wenig Kritik übt die Redaktion im Test an der Geräuschentwicklung, die beim Dyson Cool AM06 mit 56 dB recht hoch ist. Dafür ernten die kleinen Ausstattungsextras wie der Sleep-Timer eine durchweg positive Resonanz.

Im Tischventilator Test fällt neben dem Design des Dyson Modells der hohe Preis auf. So gibt es einen deutlichen Preisunterschied zu dem im Test zweitplatzierten Modell, bei dem es sich um den VL 5529 von AEG handelt. Das eher klassisch gebaute Modell ist eine solide Lösung, das mit sicherer Ausstattung, drei Laufgeschwindigkeiten und einem großzügigen Durchmesser von 30 Zentimetern die Tester für sich gewinnt. Gegenüber den Konkurrenz-Modellen setzt sich die AEG Variante zudem durch die optionale Wandmontage durch, mit der gerade an engen Arbeitsplätzen viel Platz gespart werden kann.

Gerade wer für sein Büro in Paraguay einen soliden Ventilator sucht, sollte über einen leisen Tischventilator nachdenken. Laute Ventilatoren können das Stresslevel während der Arbeitszeit deutlich anheben. Auch in Privathaushalten sind leise Ventilatoren die bevorzugte Wahl, da sie die normalen Abläufe am wenigsten einschränken. Bei den Tischventilatoren muss nach Angaben der Tester besonders auf die Energieversorgung geachtet werden, die von den Herstellern unterschiedlich gelöst wird. So gibt es Modelle, die mit Batterien oder USB-Anschluss arbeiten.