Tochter von Abgeordneter dank Kaution auf freiem Fuß

Asunción: Perla Paredes, Tochter der Abgeordneten Perla de Vázquez wurde wegen ungerechtfertigten Bezügen aus der Staatskasse angeklagt und wird nun deswegen untersucht. Als erste Maßnahme wurde gestern eine Kaution von 200 Millionen Guaranies gefordert. Der Anwalt von „Perlita“ gab in weißer Voraussicht schon einen Titel eines Grundstücks ab, welches einen Wert von 450 Millionen Guaranies haben soll. Mit der Entscheidung muss sie einmal pro Monat vor Gericht erscheinen und zudem einen Antrag stellen, wenn sie ins Ausland reisen möchte. Dies war zudem eines der ersten Anträge von ihrer Seite, da die monatlich einmal bei einer Weiterbildung in Corrientes, Argentinien, nicht fehlen möchte.

Es wird vermutet, dass „Perlita“ fünf Gehälter als Ärztin und Angestellte des Parlaments bekam während sie nur in einem Krankenhaus ihren Dienst versah. Dank dem Einfluss ihrer Mutter wurde ihr nach nicht bestandenem Medizin Studium in Kuba ein Titel von einer paraguayischen Universität verliehen, dessen Dekan ein ehemaliger Senator war. Auch ihre Gehilfin Fátima Díaz erhielt zwei Löhne, einen aus dem Abgeordnetenhaus und einen zweiten als Lehrerin und Direktorin einer Schule in San Pedro, woher die Familie der Abgeordneten stammt.

Trotz dem offensichtlichem Betrug ist nicht davon auszugehen, dass einen der beiden Frauen einer langen Haft- bzw. Geldstrafe entgegenblickt. Eher ist anzunehmen, dass alle juristischen Mittel ausgeschöpft werden um den Prozess, wenn es dazu kommen sollte, so lang wie möglich hinauszuziehen.

Bei der gestrigen Bekanntgabe der juristischen Mittel erschien Perla Paredes in einem extrem kurzen Kleid, was der Situation keineswegs angepasst war.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Tochter von Abgeordneter dank Kaution auf freiem Fuß

  1. “extrem kurzen Kleid, was der Situation keineswegs angepasst war.”

    Hübsche Beine hat sie, die kann sie ruhig herzeigen. Ärztlich versorgen möchte ich mich trotzdem lieber eher nicht von ihr…hat den Doktor in Kuba nicht geschafft, aber für Paraguay reicht es scheinbar ^^

  2. Ich finde es super, wenn solche Machenschaften nun endlich auch in Paraguay geahndet werden.

    Ein positives Signal in Richtung der Obrigkeit Paraguays, unter welchen es die größten Gauner geben soll.

    Bleibt nur zu hoffen, dass die Justiz greift, wenn jemand fünf Gehälter vom Staate bezieht und es in ferner Zukunft diese Leute abschrecken wird das Volk zu betrügen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.