Tod eines Paraguayers in Israel bestätigt

Asunción: Das Außenministerium bestätigte gestern in einer Erklärung den Tod des Paraguayers David Schvartzman, der seit dem 8. Oktober vermisst wurde, obwohl seine Verwandten bereits erklärt hatten, dass er bei den ersten Angriffen der Hamas-Gruppe in Israel ums Leben gekommen sei.

„Leider müssen wir mitteilen, dass die israelische Regierung den Tod des paraguayischen Staatsbürgers David Schvartzman während des Angriffs der Terrorgruppe Hamas am 7. Oktober bestätigt hat. Wir sprechen seinen Familienangehörigen unser Beileid aus“, heißt es in dem Schreiben.

In den ersten Tagen des Angriffs hatte das paraguayische Außenministerium per Tweet das Verschwinden zweier Paraguayer in Israel mitten im Konflikt mit der palästinensischen Hamas-Milizarmee bekannt gegeben. Einer der Vermissten war David Schvartzman, der mit seiner Frau in dem Kriegsgebiet, in dem es zu den heftigen Bombenanschlägen kam, vermisst wurde.

Mittlerweile waren die Informationen über den Tod des Paares bereits von deren Angehörigen bestätigt worden. „Es war im betroffenen Gebiet im Süden, wo sich große landwirtschaftliche Gemeinden und Städte befinden“, erklärten sie damals.

Schvartzman war Berater für Agrarfragen und lebte fast zwei Jahrzehnte auf israelischem Territorium.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / X

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

9 Kommentare zu “Tod eines Paraguayers in Israel bestätigt

  1. da kann sich die Familie bei der israelischen Regierung bedanken, die diesen vom aegyptischen Geheimdienst angekündigten Angriff der Hamas erst durch Abschaltung des Iron Dome und Öffnung der Grenzanlagen sowie das 7 Stündige nicht einschreiten des Militär ermöglicht hat.

    29
    15
      1. Krankhaft sind Ihre Kommentare – und wahrscheinlich auch der Schreiber derselben. Sie sind einfach ein fanatischer Ignorant der Tatsachen. Die ganze Angelegenheit hat mit Putin überhaupt nichts zu tun. Und – es ist Ihnen leider entgangen – dass die richtigen Juden gegen den Israel sind. Die Israelis bezeichnen sich gerne als Juden, sind aber keine, sondern Zionisten. Israel ist kein Judenstaat. Nach dem jüdischen Glauben gibt es keinen Judenstaat, sondern die weltweite Zerstreuung. Hier ein interessantes Video: Rabbi stellt den Zionismus bloß https://www.youtube.com/watch?v=F0cs5Z8PSR4 und einige Links: https://www.deutschlandfunkkultur.de/ultra-orthodoxe-gegen-den-staat-israel-die-idee-des-100.html – https://www.alamy.de/anti-zionistischen-orthodoxen-juden-an-der-sammlung-fur-palastina-ausserhalb-der-israelischen-botschaft-vorhanden-widerstehen-zuruck-ein-globaler-aufruf-zur-solidaritat-auf-der-1-jahrestag-des-beginns-der-grosse-ruckkehr-marz-image243407817.html

        16
        2
        1. ZItat: “Die ganze Angelegenheit hat mit Putin überhaupt nichts zu tun. ”
          Wie es aussieht, und entgegen dem Geschwätz, dass Israel seine Luftabwehr ausgeschaltet hätte (Warum sollten sie das tun wollen, was für ein dummer Quatsch), gibt es dafür deutliche Hinweise, wenn nicht sogar Beweise, dass Russland westliche Waffen, die es im Ukrainekrieg erbeutet hatte, den islamistischen Milizen Hamas und Hisbollah, geliefert hat, um es den USA in die Schuhe zu schieben.
          Ich empfehle dazu die Exil-Russische Journalistin “Masha from Russia” auf dem YouTube Arte-Kanal zu sehen, um auch die Propaganda-Maschinerie die Russland damit betreibt zu hinterblicken.
          .
          Aber letztendlich ist eine Diskussion und Fakten für solche Putin-Liebchen nichts anderes Perlen vor die Säue geworfen.

          3
          15
          1. Solche Diskussionen sind generell überflüssig weil klar ist wer im Orient und auch im Rest der Welt präsenter und aktiver ist. Wichtiger wäre zu schauen, dass den Guten nicht die Autochthonen ausgehen.

        2. Ist doch klar, Ihre Bildung besteht aus Einbildung und Propagandabildung durch Trolle Putins und deren zahlreichen Handlangern in linken und rechtsradikalen Kreisen. Was also soll man von Leuten halten, die nichts dabei empfinden, wenn ein Psychopath wie Putin zigtausende unschuldiger Menschen in der Ukraine einfach dahin schlachtet, das ganz Land in seinem Wahn zerstört, nur weil er die Ukraine in sein verdammtes und versoffenes Russland einverleiben will? (gibt er ja zwischenzeitlich selbst zu!) Einen schlimmeren Charakter kann man sich wirklich nicht mehr vorstellen. Putin und seine Bande, sowie seine fiesen Propgandisten die nicht mehr zwischen Recht und Unrecht unterscheiden können und denen offenkundig jegliche Moral abhanden gekommen ist, gehören auf ein Podest und über ihnen …………..

          3
          6
      2. Ihr könnt mir noch sooooo viele Dumm-Senkdaumen verschenken, für mich seid ihr Menschen ohne Moral und Anstand. Wer sonst könnte einen hochgradigen Psychopathen und Massenverbrecher wie Putin verteidigen?? Das ist doch einfach krank! Dazu noch die Israelis bzw die Juden für alle Übeltaten verantwortlich machen, wie einst die unaufgeklärte, finstere Gesellschaft im Mittelalter. Hätte es nicht diesen ebenalls Psychopathen Hitler (genau wie Putin und Stalin) gegeben, gäbe es heute möchlicherweise nicht einmal den Staat Israel. Insofern trägt Nazi-Deutschland eine unmittelbare Verantwortung für den Staat Israel! Und all jene dumm-deutschen Nazis, die ganz auf Seiten der verbrecherischen Muslime sind, sollen doch dann bitte einmal eine Alternative aufzeigen, wo die Juden der Welt endlich vor Verfolgung sicher sein können und in Ruhe, wie jedes andere Volk auch, in einem eigenen Staat leben. Dumpfen Israel-Haß (genau genommen Judenhaß) kann jeder Idiot ausleben – und genau diese Idioten tun es auch, seit Jahrhunderten!

        2
        6

Kommentar hinzufügen