Tödliche Schatzsuche

Asunción: Bei einer Schatzsuche in einem Haus in der Hauptstadt von Paraguay starb eine 83-jährige Frau, die in das gegrabene Loch stürzte. Es war etwa 7 Meter tief, um nach dem legendären “plata yvyguy“ zu suchen.

Das Unglück ereignete sich gestern gegen 10:00 Uhr in einem Haus im Stadtviertel Vista Alegre in Asunción. Die Feuerwehrfrau Mónica González berichtete, dass sie die Frau am Boden des Lochs aufgefunden hätten, als sie am Einsatzort angekommen seien.

„Als wir ankamen, fanden wir nur einen kleinen Eingang vor. Das Haus war zu klein, um unsere Rettungsgeräte hineinzubringen. Also baten wir eine andere Einheit um Unterstützung. Dann konnten wir in das Loch hinabsteigen. Wir fanden die Frau mit dem Gesicht nach unten vor“, sagte sie. González fügte hinzu, dass sie die Frau dann mit einem Seilzug an die Oberfläche gebracht hätten. Oben angekommen wurde das Schlimmste festgestellt: Die Frau hatte keine Vitalfunktionen mehr.

„Danach machten wir eine schnelle Ortsbesichtigung. Wir inspizierten das Loch, das wohl ein alter Brunnen war, der klein und instabil ist. Man sagte uns, dass er selbst schon Jahre alt sei. Mit anderen Worten, es war nicht neu gegraben worden. Sie hatten lange nach Schätzen gesucht, aber sie stellten fest, dass es nichts gab und wollten das Loch wieder zuschütten“, sagte González.

Der Ehemann der verstorbenen Frau erklärte, er habe nach seiner Partnerin gesucht und sie nicht gefunden. Nach einer Weile stellte er jedoch fest, dass sie in den Brunnen gefallen war.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.