Tödlicher Arbeitsunfall im Paraná Country Club

Hernandarias: Im Paraná Country Club, wo Menschen wie Darío Messer ihre Häuser haben, starb ein Elektriker, nachdem ein Betonsturz sich löste und auf ihn fiel. Die Reanimation schlug fehl.

Ein Haus, welches Senatorin Zulma Gómez gehört und renoviert wurde, benötigte die Hilfe eines Elektrikers, der leider zur falschen Zeit am falschen Ort war. Ein frischer Betonsturz löste sich von der Decke und fiel direkt auf ihn. Die Mediziner des Clubs, die schnell vor Ort waren, versuchten den Mann wiederzubeleben, was jedoch nichts brachte.

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft, ob der Unfall durch bessere Bauausführung hätte verhindert werden können. Der Fall wurde Staatsanwalt Édgar Torales übergeben.

Der Paraná Country Club ist eine exklusive Wohnanlage zwischen Ciudad del Este und Hernandarias, die vor 38 Jahren eröffnete und für ihre Sicherheit bekannt ist. Unter anderem ist es verboten mit einem Auto ohne Kennzeichen hineinzufahren. Bei der Sicherheit am Arbeitsplatz gibt es jedoch noch Nachholbedarf, wie der aktuelle Fall zeigt.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Tödlicher Arbeitsunfall im Paraná Country Club

  1. Wie wäre es, beim nächsten mal mit einer richtigen Stütze und vor allem ZEMENT in die Mischung machen. Sand mit guten Absichten ist halt kein Beton.

  2. Hier sieht man deutlich, was von der vermeindlichen Handwerkskunst der im Land „ausgebildeten“ Handwerker zu halten ist…

  3. Wenn man sich das Bild richtig betrachtet, dann kommt man zu dem Schluss, das dieser Sturz aus Backsteinen mit Eiseneinlage besteht, so wie es die Hiesigen auch bei Fenstern und Tueren machen. Das kann ja bei groesser Spannweite nicht tragen.
    Ich habe die Tage in der Nachbarschaft auf einer Estancia einen Wassertank installiert samt Hauswasserwerk, nachdem der Wasserturm eingestuerzt war. Die Landwirtschaft gehoert einer bekannten, steinreichen Familie aus ASU. Aber fuer einen Erder, einen Nivaugeber und einen Fi-Schalter war man nicht zu haben, zu teuer……..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .