Tor vom Flughafen im Chaco gestohlen

Fuerte Olimpo: Vor Dieben ist nichts sicher. Sogar schwere Eisentore werden abgebaut und verschwinden auf Nimmerwiedersehen. Der Flughafen in Fuerte Olimpo war das Ziel von Verbrechern.

Der Diebstahl von dem schweren Eisentor auf der westlichen Seite vom Flughafengelände soll in der Nacht von Montag auf Dienstag passiert sein. Die Täter nutzten die Dunkelheit und Einsamkeit.

Laut den Ermittlern dürften die Verbrecher das sieben Meter lange Eisentor zerlegt haben. Die Einzelteile werden dann wohl irgendwo an Personen verkauft, die sie weiter verarbeiten können.

Es ist schon der zweite Diebstahl auf dem Allwetterflughafen im Chaco, seit dieser 2016 in Betrieb ging. Mitte des Jahres stahlen unbekannte Täter etwa 100 Meter Maschendrahtzaun von der Einzäunung des Flughafens. Einige Zeit später wurde das Diebesgut aber in einem Waldgebiet, nahe dem Flughafengelände, wieder entdeckt.

Die Rolle von dem Airport ist im ganzen Departement Alto Paraguay, Chaco, von entscheidender Bedeutung, da er Leben retten kann. Patienten können bei jedem Wetter nach Asunción transportiert werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Tor vom Flughafen im Chaco gestohlen

  1. Ein Witz von einem Paraguayer mir kürzlich erzählt: „Wer sich auf einem Flug über Paraguay befindet, solle bitteschön niemals die Hände aus dem Fenster halten. Sie könnten anschließend fehlen.“ Demnächst werden aus dem Hangar wohl auch die Flugzeuge gestohlen. Danach das Rollfeld aufgerollt und mitgenommen – alles ist möglich.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.