Tourist Inn: Das 73. Ziel offiziell eingeweiht

San Juan Nepomuceno: Vor allem der Inlandtourismus wird weiter forciert, um Gäste aus allen Landesteilen für verschiedene Ziele zu begeistern. Vor kurzem hat man im Zuge dessen das 73. Tourist Inn eröffnet.

Die Stadt San Juan Nepomuceno schloss sich den 72 Zielen an, die Tourist Inns haben. In dieser Gemeinde öffnete das Touristengasthaus “Siempre Verde” seine Türen, das sechs Gästezimmer und einen Bungalow mit einer Kapazität für fünfzehn Personen umfasst.

Die Einweihung fand in Anwesenheit der Tourismusministerin Sofía Montiel de Afara sowie Kommunal- und Departementsvertretern statt.

Der Anlass war günstig für die Stadtverwaltung, das vom Nationalen Sekretariat für Tourismus (Senatur) geförderte Programm von Touristengasthöfen und einem illustren Besucher wie de Afara für das touristische Interesse der Stadt zu erklären.

Die Unterkunft, die zweite im Departement Caazapá, verfügt über Zimmer mit Bädern, eine große Terrasse, einen Swimmingpool, einen Fußballplatz und ein Volleyballfeld.

Die Kosten für die Übernachtung betragen pro Person 80.000 Gs., 100.000 Guaranies inklusive Frühstück. Die Unterkunft befindet sich an der Ecke Tte. Rivarola und Curupayty im Stadtviertel San José.

Nach der Einweihungszeremonie besuchte Ministerin de Afara in Begleitung des Bürgermeisters und seines technischen Teams die historische Quelle “Ykua Kurusu”, die als Referenz für die Gründung der Stadt diente. Die Treppe zur Quelle wurde mit den Farben der Stadt gestrichen und der Ort ist als “Paseo de los Nepomucenos” bekannt. Die Tour endete in einem Besuch der Pfarrkirche auf dem zentralen Platz.

San Juan Nepomuceno befindet sich im Zentrum des Departements Caazapá, etwa 200 km von Asunción entfernt und erwartet die Besucher mit allen gesundheitlichen Biosicherheitsmaßnahmen im Rahmen der Covid-19-Pandemie.

Wochenblatt / Senatur

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild