Touristen zeigen “Schmiergeldzahlungen“ an

Encarnación: Es ist Ferienzeit, viele Urlauber sind unterwegs, aber nicht nur sie. Auch die Polizei kontrolliert zuhauf Verkehrsteilnehmer. Hindernisse können auf nicht legalen Wegen anscheinend schnell beseitigt werden.

Vor allem viele Argentinier aus Posadas kommen nach Paraguay und besuchen Encarnación. Die internationale Brücke ist ein Nadelöhr. Hier kommt es zu langen Wartezeiten. Wer angeblich 300 bis 500 Pesos bezahlt kommt schneller voran.

Menschen mit Motorrädern zirkulieren in etwa 400 Meter vor der Brücke San Roque González de Santa Cruz auf paraguayischer Seite und bieten den Verkehrsteilnehmern “Hilfe“ an. Im Austausch von 300 bis 500 Pesos kämen sie zügig über die Grenze. Uniformierte sind für die Regelung nach der Geldübergabe verantwortlich. Sie leiten dann ein unsachgemäßes Überholmanöver ein. Zuständig für das Verkehrsleitsystem ist die Gemeinde von Encarnación. Dessen Leiter, Inspektor Mario Martinez, nahm Stellung zu den Vorwürfen und erklärte, dass es in der Tat mehrere Anzeigen wegen Schmiergeldzahlungen gegeben hätte und die Verantwortlichen dafür identifiziert würden.

„Ich bekam mehrere Beschwerden, aber alle sagten, es ist die Polizei, ohne das genauer zu spezifizieren. Wir wissen nicht, ob die Verkehrspolizei der Gemeinde oder die Nationalpolizei gemeint ist. Wir haben eine Untersuchung eingeleitet“, sagte Martinez. Er forderte alle Bürger auf, solche Vorgänge zu melden. Martinez betonte aber, die Opfer sollen verantwortungsvoll mit solchen Beschuldigungen umgehen, denn es handele sich dabei um ein schweres Vergehen, das von Amts wegen untersucht werden müsse.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.