Trennung siamesischer Zwillinge beabsichtigt

Seit den frühen Morgenstunden sind Ärzte des Krankenhauses Clinicas in San Lorenzo damit beschäftigt siamesische Zwillinge zu trennen, die Teile des Oberkörpers teilen.

Laut ersten Berichten teilen beide Jungs, die im vergangenen Mai geboren wurden, die Leber. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass weitere Organe betroffen sind.

Die Mutter erklärte, dass sie ganz normal zur Vorsorgeuntersuchung ins Soldatenkrankenhaus ging, bis ihr im dritten Monat mitgeteilt wurde, dass es bei den Zwillingen nicht zu einer vollkommenen Trennung kam. Daraufhin wurde sie ins „Hospital de Clinicas“ nach San Lorenzo verlegt, welches der Nationalen Universität von Asuncion (UNA) untersteht.

Um den kostenintensiven Eingriff vorzunehmen, gaben die beteiligten Ärzte aus eigenen Taschen die notwendigen Mittel. Die Operation wird in einem Saal der Kinderkardiologie durchgeführt. Die zuständigen Ärzte sind Dr. Nelson Arellano, Dr. Jorge Arias Cohl, Dr. Patricia Egusquiza und Dr. Jorge Carolin.

Zusatz: Mittlerweile wurde bekannt, dass eines der beiden Zwillingsbrüder bei der Operation starb. Die Prognose für das andere ist noch ungewiss.

Quelle: Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.